- reset +
Home
Newsticker

BFC Preussen 1894 e.V.

Pokalhalbfinale HVB – Pokal

Montag, den 14. April 2014 um 14:57 Uhr

1. Frauen – Berliner TSC        19 : 44            ( 6 : 21 )

Torschützen : Christine Schnitzer (10/4/1), Sarah Schulz (4), Jasmin Vergin (2), Kirsten Helbig-Voht, Marlene Kretschmer u. Nicole Klante (1/0/1). Dajana Kranzusch, Maren Kurz, Jill Weidner, Camilla Danek u. Liza Schmidt (je 0). Torwart : Olivia Löschel (5/2).

Halle zu lang – Gegner zu stark – ohne Sechs – das konnte nicht klappen !

Bis zum 2:4 in der 10. Min und dann noch mal von der 43. Min. beim  12:35 – zur 54. Min- beim 16:38 zeigten sich die Frauen der Preussen wehrhaft und ließen erkennen, dass sie auch anders können. In der übrigen Zeit ließ der Drittligist Berliner TSC seine Klasse erkennen und machte teilweise schöne Werbung für Tempohandball im Frauenbereich. Man muss bei aller Kritik an dem teilweise überforderten Spiel der Preussen aber erkennen, dass eine Conny Knebel (verletzt) im Tor  noch nicht wirklich zu ersetzen ist, obwohl Olivia Löchel teilweise gute Leistungen zeigte aber zu oft von ihrer Deckung verlassen wurde und das Fehlen von Peggy Federsel und Sarah Koschak (verletzt) sowie den Osterarbeitern  und den  Osterurlaubern Merle Klingbiel, Verena Schöning, Anja Bathelt u. Kathi Hanisch, einfach mit Spielerinnen der 2. Frauen nicht auszugleichen war. Hinzu kam die unverständliche Genehmigung des HVB mit Kleber spielen zu müssen, der in der 3. Liga zwar selbstverständlich ist aber in der Regel im HVB-Bereich nicht zwingend vorgeschrieben ist und sich nach den Genehmigungen der Sporthallenbetreiber richtet. Für unsere Frauen also sehr gewöhnungsbedürftig im Gegensatz zu den  Mädels vom Berliner TSC

Das alles soll keine Entschuldigung sein denn unsere Frauen waren ja immerhin Herbstmeister der Ostsee-Spree-Oberliga, also der 4. Liga. Aber es soll aufzeigen mit welchen Schwierigkeiten unsere Frauen kämpfen mussten. Unter diesem Blickwinkel muss man den Auftritt von Christin Schnitzer (10/4), Sarah Schulz (4), und auch der couragierte Auftritt von Jasmin Vergin (2) und Marlene Kretschmer (1/-) positiv bewerten. Man muss aber dem Gegner auch bescheinigen, dass er spielerisch und konditionell die höhere Spielklasse eindeutig bestätigte und verdient mit einem 44:19 in das Endspiel des HVB Pokals eingezogen ist. Den Preussen muss Courage bescheinigt werden und sie dürfen nun mit dem Bewusstsein in den verdienten Urlaub gehen, eine tolle Saison abgeliefert zu haben und wir hoffen alle gemeinsam auf gute Erholung und eine neue erfolgreiche Saison 2014/15 in der Ostsee-Spree-Oberliga.

Manne Plötz

 

Spieberichte vom 05.04.2014 - 06.04.2014

Montag, den 07. April 2014 um 22:05 Uhr

1. Männer  Verbandsliga
BFC Preussen - SG Rotation Prenzlauer Berg   22:26 (11:10)

Matteo Werth (7/6), Cem Tscherner und David Klein (je 4), Thomas Pahlen (3), Robin Kretschmer (2), Alex Barth und Dominik Steinbuch (je 1), Woody Kretschmer, Sebastian Polesch, Moritz Weber, Max Jeworowski
Maurice Castillo, Marvin Rothe

Das war's, die Luft ist raus!
Mit 26:22 müssen sich die Preussen bei der SG Rotation Prenzlauer Berg geschlagen geben und geben damit auch jede rechnerische Chance auf den Meistertitel ab.
Wieder einmal musste im Vorfeld experimentiert werden. Von den sechs Rückraumlinken, welche in dieser Saison ihre Klasse zeigen konnten, stand aus verschiedenen Gründen leider nur noch Sebastian Polesch zur Verfügung. Allerdings erwischten er und die anderen "Aushilfskräfte" keinen sonderlich glücklichen Tag. Aus dieser Not wollten die Südberliner allerdings eine Tugend machen und begannen mit einer 5:1 Formation in der Abwehr, welche über schnelle Ballgewinne einfache Tore bringen sollte. Hierbei sorgten die entstehenden Lücken in der Abwehr aber dafür, dass dem gegnerischen Kreisläufer vermehrt der abprallende Ball in die Finger geriet. Nach 12 Minuten beendeten die Preussen diesen Versuch. Insgesamt stand die Abwehr aber wieder gut. Es bleibt aber beim alten Preussen-Problem, es fallen vorne keine einfachen Tore. Außer Cem Tscherner, der immer besser zurück in das Team findet, und David Klein waren fast alle Angriffsbemühungen zu wenig. Hinzu kommen erneut freie Würfe, welche unkonzentriert und schlecht abgeschlossen werden. Hieran gilt es im Hinblick auf die nächste Saison zu arbeiten.

Weiterlesen...

 

Vorschau auf die Spiele vom 05.04.2014 - 06-04.2014

Donnerstag, den 03. April 2014 um 11:00 Uhr

1. Männer - SG Rotation Prenzl. Berg, 06.04. um 16:00 Uhr; Werner-Seelenbinder-Sporthalle im Velodrom, Paul-Heyse-Str. 26, 10407 Berlin
1. Frauen - SG OSF Berlin, 05.04. um 16:00 Uhr; Kiriat Bialik Sporthalle
2. Männer - SC Eintracht Berlin, 05.04. um 18:00 Uhr; Sporthalle Konrad-Lorenz-OS, Peter-Huchel-Str.33, 12619 Berlin
2. Frauen - HSW Humboldt, 05.04. um 15:00 Uhr; Thomas-Mann-OS, Königshorster Str. 10, 13439 Berlin
3. Männer-  HSW Humboldt, 04.04. um 17:00 Uhr; Thomas-Mann-OS, Königshorster Str. 10, 13439 Berlin
mA-Jugend-  HC Spreewald, 05.04. um 17:00 Uhr; Mehrzweckhalle Lübben, Wettiner Str., 15907 Lübben
mA-Jugend II Saison beendet
mB-Jugend-  Lausitzer HC Cottbus, 05.04. um 15:00 Uhr; Lausitz-Arena Halle 1, Dresdener Str. 18, 03050 Cottbus
mC-Jugend Saison beendet
wC-Jugend Saison beendet
mD-Jugend Saison beendet

 
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 43