Vorschau auf die Spiele vom 23.03.2019 - 24.03.2019

1. Männer -  Sp.Vg. Blau-Weiß 1890   23.03.   16:00   Sporthalle Havelland-GS
  Kolonnenstr. 30/30a, 10829 Berlin
1. Frauen -  Pro Sport 24   23.03.   16:30   Sporthalle Neue Roßstr. 5
  10179 Berlin
2. Männer - Turnsport 11   23.03.   17:00   Möwensee-GS, Afrikanische
  Str. 123-125, 13351 Berlin
2. Frauen -  Berliner TSC   23.03.   18:00   Sporthalle Paul-Heyse-Str. 25,
  10407 Berlin
3. Männer - SG GM/BTSV 1850 II   23.03.   15:00   Sporthalle Tiergarten, Unionplatz
  /Siemensstraße 20a, 10551 Berlin
3. Frauen - HSG Neukölln II   24.03.   16:00   Herrmann-Nohl-GS
  Buschrosensteig 12, 12347 Berlin
mA-Jugend - SG Rotation Prenzlauer Berg   24.03.   12:00   Werner-Seelenbinder-Sporthalle
  Paul-Heyse-Str. 26, 10407 Berlin
wA-Jugend - SV 63 Brandenburg-West   24.03.   13:00   Sporthalle SV 63 Brandenburg-
  West, Brandenburg an der Havel,
  Max-Josef-Metzger-Str. 16
mC-Jugend - KSV Ajax-Neptun   23.03.   14:00   Sporthalle Schadow-OS
  Anhaltiner Str.10, 14163 Berlin
mC-Jugend II - SV Adler Berlin   23.03.   15:30   Paul-Simmel-GS
  Felixstr. 26-58, 12099 Berlin
mD-Jugend - VSG Altglienicke   24.03.   12:00   GS am Mohnweg
  Mohnweg 20, 12524 Berlin




Spielberichte vom 16.03.2019 - 17.03.2019

1. Männer   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen - SG Uni Greifswald / Loitz   31:25 (12:14)

Tor: Heesch D., Groenendijk J.; Feld: Bachmann M., Pahlen T. (je 7); Nitzsche F. (6/2x7m); Hanisch P. (5/2x7m); Rogmann A. (3); Warner K., Köppen P., Bannicke N. (je 1); Erdmann T., Blankenstein D., Kröplin T.

Nach dem Pokal-Aus am vergangenen Dienstag gegen den OSF Schöneberg sollte unsere Konzentration nun voll und ganz den Punktespielen in der Liga gewidmet werden. Am Samstagabend kamen die Mannen aus Greifswald / Loitz zu uns. Diese hatten die letzten Spiele für sich entschieden und standen auf einem guten Mittelfeldplatz. Nach unserem Tief der letzten Begegnungen musste unbedingt ein Sieg her. Hochkonzentriert machten sich die Adler warm. Das Spiel konnte beginnen und gleich breitete der Adler die Flügel aus und wollten den Gästen damit klar machen, dass es für Sie keine Punkte in Berlin Lankwitz geben würde. Mit einem Spielstand von 5 :2 kamen wir in die 7. Minute. Es schien, dass die Gäste nun auch angekommen waren, und so entbrannte ein Schlagabtausch mit leichtem Vorteil für die Gäste. So schafften Sie es, in der 23. Minute den Ausgleich zum 10:10 zu erzielen und bis zum Pausentee ihrerseits auf 12:14 davon zu ziehen.
Die zweite Halbzeit ging los und wer unsere Männer kennt, weiß dass Sie aufholen können. Genau das taten Sie dann auch und schon in der 34. Minute war der Ausgleich zum 16:16 da. Das Spiel wurde allgemein immer kämpferischer und damit auch ruppiger. Nichts desto trotz setzten sich die Adler durch und hatten in der 43. Minute 3 Tore Vorsprung bei einem Stand von 22:19.

Weiterlesen: Spielberichte vom 16.03.2019 - 17.03.2019

Spielberichte vom 02.03.2019 - 03.03.2019

1. Männer   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen - Grünheider SV   18:20 (9:11)

Tor: Heesch D., Groenendijk J.; Feld: Bachmann M. (7); Hanisch P., Warner K. (je 3); Nitzsche F. (2/1x7m); Pahlen T., Köppen P., Kröplin T. (je 1); Lautz T., Klein P., Rogmann A., Blankenstein D., Erdmann T.  

Zu Gast beim Grünheider SV, hatten wir an diesem Abend wohl alles zu Hause gelassen, was eine erfolgreiche Mannschaft ausmacht. Die erste Halbzeit begann schon sehr müde auf Seiten der Preussen. So konnte sich Grünheide zeitweise einen 6-Tore-Vorsprung erspielen. Trotz wenig Raffinesse und Spielwitz kamen wir zur Halbzeit nochmal auf Schlagdistanz zum Spielstand 11:9 heran.
Die Hoffnung der Preussenfans war groß, dass in der zweiten Halbzeit der Ehrgeiz und Kampfgeist zu den Preussen zurückfinden wird, doch auch die ersten 7 Minuten der zweiten Halbzeit ließen davon nichts erkennen. So zeigte der Spielstand 14:9 für die Gastgeber. Was war nun los? Doch plötzlich erkannte man den Adler, der nach dem bisherigen Fußmarsch die Flügel spreizte und die Aufholjagd startete. In der 49. Spielminute gelang den Adlern der erste Ausgleich in diesem Spiel zum 15:15. Doch dieser Funkte erlosch so schnell wieder, wie er gekommen war, der Adler legte die Flügel wieder an und bewegte sich kaum mehr. So wurde das Spiel mit dem Endstand 20:18 für Grünheide beendet. Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Hätte so nicht sein müssen. Schade.
Dirk Nitzsche

Stand: Platz 11   Punkte: 15:23   Tore: 464:492


1. Frauen    Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen - Rostocker Handball Club   13:33 (5:16)

Weiterlesen: Spielberichte vom 02.03.2019 - 03.03.2019

Spielberichte vom 09.03.2019 - 10.03.2019

1. Männer   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen - MTV 1860 Altlandsberg   23:24 (8:16)

Tor: Heesch D., Groenendijk J. (1x7m gehalten); Feld: Hanisch P. (7); Warner K. (5); Nitzsche F. (3/2x7m); Kröplin T. (2); Pahlen T., Bachmann M., Klein P., Rogmann A., Blankenstein D., Erdmann T. (je 1); Köppen P., Lautz T.

Sonntagnachmittag zu Gast in Altlandsberg.
Anpfiff, dass einzige, was ich über die erste Halbzeit berichten kann ist: Wir waren da, oder doch nicht? Wie auch immer lagen wir teilweise mit 10 Toren hinten und verließen die Halle zur Halbzeit mit einem Spielstand von 16:8 für die Gastgeber.
Um hier noch etwas positives zu schreiben, muss man den Adlern zu gute halten, dass Sie sich nicht aufgegeben haben und in der zweiten Halbzeit nach und nach aufholten. Bis die Anzeigetafel in der 52. Minute das erste Mal ein 21:21 anzeigte. Leider müssen uns die Kräfte nach dieser Aufholjagd verlassen haben und es gelang uns nicht, in Führung zu gehen. Hart umkämpfte Schlussminuten nahmen dann ein glücklicheres Ende für den Gastgeber, der mit 24:23 das Spiel für sich entschied.
Dirk Nitzsche

Stand: Platz 12   Punkte: 15:25   Tore: 487:516


1. Frauen    HVB-Pokal                 Preussen ausgeschieden
BFC Preussen - Pfeffersport   27:28 (13:14)

Weiterlesen: Spielberichte vom 09.03.2019 - 10.03.2019

Spielberichte vom 23.02.2019 - 24.02.2019

1. Männer   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen - Stralsunder HV   27:28 (12:17)

Tor: Heesch D., Groenendijk J.; Feld: Nitzsche F. (8/1x7m), Bachmann M. (5); Pahlen T. (4); Hanisch P., Köppen P. (je 3); Klein P. (2); Warner K., Rogmann A. (je 1); Erdmann T., Lautz T., Kröplin T.

Nun war es soweit, Heimspiel in der Rückrunde gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der Ostsee-Spree-Liga. Mit dem Willen, uns in der Heimhalle nicht abschlachten zu lassen, wollten wir eine kämpferische Leistung und ein gutes Handballspiel zeigen.
Alle waren heiß und das Spiel ging los. Wie nicht anders erwartet, legten die Gäste gleich los und trotz guter Abwehrleistung konnten sie in den ersten drei Minuten mit 0:2 in Führung gehen. Wenig beeindruckt machten unsere Adler weiter und hatten in der 4. Minute den Ausgleich erzielt. Es gestaltete sich ein kämpferisches Spiel und wir konnten bis zur zwanzigsten Minute auf Augenhöhe mithalten, der Spielstand 11:11. Jetzt drehten die Gäste richtig auf, bis zum Pausentee schafften die Adler nur noch ein Tor, während die Gäste noch sechs Tore erzielen konnten. Der Spielstand zur Halbzeit: 12:17.
Die Ansprache in der Kabine hätten wir Fans gerne mitbekommen. Doch die Fachbesucher mussten ihre Diskussion alleine führen. Es kamen Kommentare wie: hätte noch schlimmer sein können, am Anfang haben wir gut mitgehalten .... Die zweite Halbzeit ging los, gleich konnten die Stralsunder einen weiteren Treffer erzielen. 12:18, was nun? Keine Frage, Arschbacken zusammenkneifen und weiter kämpfen.

Weiterlesen: Spielberichte vom 23.02.2019 - 24.02.2019

Sponsoren