Vorschau auf die Spiele vom 20.01.2018 - 21.01.2018

 

1. Männer -  TSV Rudow   20.01.   17:00   Sporthalle Michael-Ende-GS
  Neuhofer Str. 41, 12355 Berlin
1. Frauen -  Rostocker Handball Club   20.01.   16:00   OSPA Arena
  Tschaikowskistr. 43, 18069 Rostock
2. Männer -  TSV Rudow II   20.01.   15:00   Sporthalle Michael-Ende-GS
2. Frauen -  Pro Sport 24   20.01.   20:00   Paul-Schneider-Grundschule
3. Frauen  - SG OSF Berlin III   20.01.   15:45   Sporthalle Schöneberg
  Sachsendamm 12,10829 Berlin
wA-Jugend -   VfV Spandau   20.01.   14:00   Paul-Schneider-Grundschule
mB-Jugend  - SG Hermsdorf-Waidmannslust   20.01.   18:00   Paul-Schneider-Grundschule
mC-Jugend  - SG AC/Eintracht Berlin II   20.01.   16:00   Paul-Schneider-Grundschule
mD-Jugend       spielfrei

   
  

Spielberichte vom 13.01.2018 - 14.01.2018

1. Frauen     Pokal Achtelfinale              (Nachholspiel vom 9.1.)
BFC Preussen – Füchse Berlin Reinickendorf II   33:30 (13:14)         Preussen im Viertelfinale

Leider kein Spielbericht

1. Männer    Verbandsliga
BFC Preussen – SG Rotation Prenzlauer Berg   36:23 (15:11)

Tor: Julien Groenendijk, Daniel Heesch; Feld: Patrik Hanisch (9), Maximilian Bachmann (7), Paul Bachmann u. Frederic Nitzsche (je 6), Mark Dittmann (4), Thiemo Lautz u. Aron Rogmann (je 2), Thomas Pahlen, Oliver Blankenstein, Tobias Erdmann, Phillipp Klein, Lionel Baensch

Eine Woche nach dem Pokalspiel gegen Rotation trafen wir uns für das Punktespiel gegen Rotation in Zehlendorf. Schön das wir dort spielen durften. Es ist nicht die KBH, aber es gibt eine Tribüne und die Zuschauer sitzen nicht auf dem Spielfeld. Anpfiff, das Spiel ging los und Ruck Zuck lagen wir 0:2 hinten. Glücklicherweise ließen wir uns nicht abschütteln und blieben in Schlagdistanz. So rannten wir 9 Minuten nur hinterher, bis der Knoten platzte und unsere Akteure loslegten. Ob es nun die beiden Tore von Max, das Tor von Thiemo oder der Führungstreffer von Aron war, nun starteten die Adler.

Weiterlesen: Spielberichte vom 13.01.2018 - 14.01.2018

Handball im Jahr 2018

Liebe Mitglieder der Handballabteilung !

Das Handballjahr 2017 war sportlich erfolgreich mit dem Höhepunkt der Final-4-Teilnahme unseres 1. Frauen-Teams. Vize-Pokalsieger und Vize-Meister der OSL waren Titel, mit denen keiner wirklich gerechnet hatte. 2. und 3. Frauen rundeten den Erfolg mit Aufstiegen in die nächst höheren Spielklassen ab. Im Männerbereich haben sich beide Mannschaften zu echten Teams entwickelt und die gezielte Verstärkung des Kaders der 1.Männer lässt immer noch auf den Aufstieg hoffen.
Im Jugendbereich stagniert dagegen die Situation. Wir haben zwar eine vielversprechende mC-Jugend und dank Jens Jörke auch wieder eine spielfähige mB-Jugend. Es fehlt jedoch weiterhin der Unterbau aus qualitativen und quantitativen E- und D-Jugendspielern. Hier muss unser größtes Augenmerk in den nächsten Jahren liegen. Der Einsatz unserer FSJ-ler im Verein und in den Schul-AGs ist ein guter Anfang, der aber nachhaltig ausgebaut werden muss, um Spieler zu gewinnen, systematisch auszubilden und langfristig im Verein zu halten.
Auch die Situation um die KBH war sicherlich nicht förderlich. Nach dem Auszug der Flüchtlinge wurde die Übergabe an die Vereine immer wieder verschoben. Vereinzelte Spieltage mit Ausnahmegenehmigungen des stets bemühten Sportamtes sorgten zwar immer wieder für ein Stimmungshoch in der Handballfamilie, doch leider ist bis heute noch kein endgültiger, verbindlicher Termin zur Nutzung der KBH genannt. Viele Spielumlegungen zeitlicher und örtlicher Art sorgten immer wieder für Unruhe und erheblichen Mehraufwand für die Abteilungsleitung und die Helfer. Vielleicht Mitte/Ende Februar 2018 soll wieder ein geregelter Spielbetrieb in der KBH möglich sein.
Ein wichtiges Datum für 2018 sollten sich jedoch alle schon vormerken. Am 15.05.2018 findet die jährliche Abteilungsversammlung statt. Hier wird es deutliche Änderungen in der Besetzung der einzelnen Positionen geben, damit dann verbunden auch eine Neuausrichtung der Abteilung. Es werden dann junge und engagierte Mitglieder gesucht, die sich dieser Aufgabe stellen.

Für 2018 wünsche ich euch und euren Familien Gesundheit, den Aktiven verletzungsfreie Spiele!

Für die Abteilungsleitung   -   Nikolai Poschmann

Spielberichte vom 06.01.2018 - 07.01.2018

1. Männer    Pokal Achtelfinale
BFC Preussen  – SG Roation Prenzlauer Berg    40:31 (18:13)         Preussen im Viertelfinale

Tor: Julien Groenendijk, Daniel Heesch; Feld: Thomas Pahlen u. Frederic Nitzsche (je 6), Maximilian Bachmann u. Patrik Hanisch (je 5),  Aron Rogmann (4), Thiemo Lautz u. Paul Bachmann u. Mark Dittmann (je 3),  Oliver Blankenstein u. Tobias Erdmann (2), Phillipp Klein (1), Lionel Baensch

Da die KBH für den Spielbetrieb wieder gesperrt war, durften wir uns in der kleinen Halle der Lippstädter Straße treffen. Die paar Zuschauerplätze die zur Verfügung stehen, waren auch besetzt. In dieser Halle heißt es auch für die Zuschauer Konzentration, nicht die Beine ausstrecken, um nicht aktiv in das Spielgeschehen einzugreifen.
Preussen ging als Favorit in diese Pokalrunde, doch jeder weiß, dass Pokalspiele ihre eigenen Gesetze haben. So sahen die ersten Minuten des Spiels auch aus, Rotation ging in Führung und konnte die Führung 6:5 bis in die 11. Minute auch halten. Eine Zeitstrafe brachte uns die Überzahlsituation, welche wir auch zu nutzen wussten und ab diesem Zeitpunkt die Führung übernahmen. Im Angriff wurden einige gute Chancen nicht zum Erfolg gebracht und in der Abwehr den Gästen oft der Abschluss zu leicht gemacht. So schaukelte man das Spiel mit einem 18:13 zur Halbzeitpause.

Weiterlesen: Spielberichte vom 06.01.2018 - 07.01.2018

Und wieder haben sie gesungen ……

adventssingen willkommen

Am 17.12. kamen ca. 550 Besucher zum traditionellen Adventssingen des BFC Preussen ins Stadion an der Malteserstr. Trotz durchwachsenem Wetter herrschte gute Stimmung dank Glühwein, Kakao, Kaffee, Kuchen und Grillwürsten. Das wie immer fantastisch ausgeleuchtete und geschmückte Stadion tat ein Übriges dazu.

Nach kurzen Ansprachen durch den Vorstand des BFC und des Bezirksstadtrates ging es gleich mit Musik los. Erstmalig dabei: die Lankwitz-Horns unter der Leitung von Rolf Tischer, unterstützt durch die Chorsänger. Nach Gedanken zur Weihnacht, vorgetragen durch unseren Engel, begann dann endlich das gemeinsame Singen, das kurzzeitig zur Vorstellung des Kältebusses der Berliner Stadtmission unterbrochen wurde. adventssingen tribüne

 Ein Mitarbeiter und die Pressereferentin informierten die Zuschauer über die Einsätze des Busses und über weiterführende Projekte der Stadtmission. Die Notwendigkeit der Unterstützung wurde deutlich gemacht und die Spendenbereitschaft der Besucher war groß. Ein weiterer Gesangsblock und das anschließende Einfahren der Biker von Santa Claus on Road auf den geschmückten Motorrädern rundete die Veranstaltung ab.

motorräder

Vielen, vielen Dank an das Organisationsteam, das Wochen vorher schon intensiv gearbeitet hat. Auch die ehrenamtlichen Helfer an den einzelnen Ständen hatten alle Hände voll zu tun – ohne Euch funktioniert so etwas nicht. Dank an die Gymnastik- und Handballfrauen für das Keksebacken, an Volker und Gunnar für Licht und Ton im Stadion. Großartig auch, wie Ferdi und sein Team das Stadion geschmückt haben. Die Lankwitz-Horns haben sich toll in unsere Veranstaltung integriert – so als wären sie schon immer dabei gewesen. Nicht zu vergessen die Motorradfahrer auf den beleuchteten Bikes – Danke euch allen! Viele positive Rückmeldungen geben uns schon jetzt neuen Schwung für das nächste Jahr.

Letztendlich werden wir wieder ein schönes Sümmchen an den Kältebus überweisen, zu dessen Gunsten der Erlös der Veranstaltung bestimmt war.

Nikolai Poschmann – Vizepräsident BFC Preussen

Sponsoren