Spielberichte vom 17.11.2018 - 18.11.2018

1. Männer   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – VfV Spandau   24:28 (12:12)

Tor: Gottschalk L. (1x7m gehalten), Groenendijk J. (1x7m gehalten)
Feld: Hanisch P. (8); Bachmann M., Klein P.  (je 3); Pahlen T., Rogmann A., Bannicke N., Kröplin T. (je 2); Dittmann M., Nitzsche F. (je1); Blankenstein D., Köppen P., Warrener K.

Die Wintersaison hat begonnen, so geht die Phase der Heimspiele los, die wir in einer fremden Halle austragen müssen. Wahrscheinlich dürfen wir dankbar sein, dass wir als Oberliga Ostsee-Spree Mannschaft überhaupt eine Halle bekommen.
Das Spiel ging recht ruppig los, so mussten die Unparteiischen in den ersten 5 Minuten schon drei 7m geben. Den Gästen aus Spandau zwei, die diese auch verwandelten. Wir einen, den der Spandauer Torhütter entschärfte - Spielstand 2:2. Bis dahin war noch alles im grünen Bereich, doch dann fing eine traurige Phase an, in der wir uns hinten Bälle eroberten, welche wir vorne aber nicht verwandeln konnten. Dazu kam eine Reihe von technischen Fehlern wie Fehlpässe, Missverständnisse und keine konsequenten Angriffe. So ging es mit einem Spielstand von 12:12 in die Halbzeit.


Ein Unentschieden zur Halbzeit ist nicht schlimm, die Backen zusammenkneifen und den Willen zum Sieg wollten die Fans im zweiten Teil nun sehen. Aber leider war das nicht der Fall, auch jetzt wurden Chancen liegen gelassen und der Siegeswille vermisst. Das Spiel plätscherte mit leichten Torvorteil von 1-2 Toren für uns bis zur 57 Minute dahin. Nun sah man den Spandauern an, dass diese nach dem Ausgleich zum 23:23 eine Chance witterten, zwei Punkte zu stehlen. Genau das geschah dann auch, die letzten 3 Minuten wurden die Adler regelrecht vorgeführt. So konnten die Gäste noch 4 Tore erzielen und beendeten das Spiel mit 24:28.
Schleife drum und abhaken. Die nächsten Begegnungen werden besser, denn nach Regen kommt Sonnenschein.
Dirk Nitzsche

Stand: Platz 7   Punkte: 11:13   Tore: 285:306

1. Frauen    Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – SV 63 Brandenburg-West   31:17 (12:8)

Für die 1. Frauen des BFC Preussen ging es am Sonntag (18.11.18) zum Aufsteiger SV 63 Brandenburg West. Gefühlt wie eine halbe Weltreise trafen die Worte vom Trainergespann Meyberth/Plötz in der Kabine den Nagel auf dem Kopf: Gewinnen, und das deutlich!
Nach der Erwärmung und Gewöhnung an die Hallenbedingungen waren es dann auch gleich die Adler, die im Doppelpack das gegnerische Tor trafen. Doch die Gastgeber waren davon eher wenig beeindruckt und erzielt kurz darauf das Remis.
Ab der 16. Spielminute gelang es dann den Adlern, zunehmend ihre Treffsicherheit im Angriff zu zeigen, und sie bauten nach und nach eine leichte Führung (4:7, 6:10) auf.
Doch die Damen aus Brandenburg an der Havel fanden ein ums andere Mal eine Lücke in der Abwehr der Adler. So konnten sich die Adler nicht wie geplant deutlich absetzen. Beim Stand 8:12 ging es in die Halbzeitpause.
Im zweiten Durchgang stabilisierten sich die Adler in der Abwehr und konnten Fehlpässe bei den Gastgebern erzwingen. Die erste Welle kam nun mehr und mehr zum Tragen und die Adler belohnten sich nun mit konzentrierten Abschlüssen. Einzig in der 40. Spielminute kamen die Gastgeber noch einmal auf drei Tore heran, ehe die Adler zum Sturzflug ansetzten und nach und nach den Vorsprung erhöhen konnten. So war der Sieg der Adler nie ernsthaft in Gefahr, hätte sich aber schon in der ersten Halbzeit mehr abzeichnen müssen.
Beim Stand 17:31 trennten sich die Mannschaften, die beide ohne eine einzige 2-Minuten Strafe das Spiel bestritten.
Danke an die mitgereisten Fans!
Ariane Schidlewski

Stand: Platz 1   Punkte: 18:0   Tore: 255:201


2. Männer     Landesliga
BFC Preussen – SG OSF Berlin III   30:28 (12:13)

Leider kein Spielbericht

Stand: Platz 8   Punkte: 6:10   Tore: 197:208


2. Frauen      Verbandsliga
BFC Preussen – SG FES   15:19 (9:12)

Leider kein Spielbericht

Stand: Platz 10   Punkte: 2:10   Tore: 112:132

3. Frauen    Landesliga
BFC Preussen – TuS Hellersdorf   18:40 (9:23)

Torschützen: Jo Rakau (8), Sophie Zimmermann (3), Franzi Strohbach (2), Jana Morawitz, Consi Kruk, Maren Kurz, Anna Österwinter, Nadine Dittmar (je 1), Sali Osman, Sonja Klippel, Mandy Brusdeilins und Lisa Schulz im Tor.

Sonntag sollte an die Leistung vom vorherigen Spiel angeknüpft werden. Doch die Preussendamen taten sich gegen den TuS Hellersdorf mehr als schwer. Von Beginn an überliefen die Gastgeberinnen die 3. Frauen. Resigniert und etwas erschrocken konnte man die Fehlerquellen nicht beheben und fiel immer weiter zurück. Abhaken und als Team weiterkämpfen! Endstand 40:18
Sophie Zimmermann

Stand: Platz 7   Punkte: 4:8   Tore: 128:173

mA-Jugend   Landesliga
BFC Preussen – TSV Rudow   20:24 (12:15)

Torhüter: Leo, Nico; Feldspieler: Oliver (2), Jakob (3), Hendrik, Julian V (5), Alex, Johan (7), Fabio (2), Timon (1)

Unnötige Niederlage
Da verliert man letzte Woche wegen einer schlechten Abwehrleistung, trainiert vor allem Abwehr und gibt dann das Spiel wegen einer unmotivierten Leistung in der Abwehr eigentlich schon nach 18 min mit einem Stand von 5:11 ab. Dazu dann vorne eine mäßige handballerische Leistung. Es spricht nicht für Rudow, das die Adler trotz körperlicher Unterlegenheit - zumindest bezogen auf die Länge - mit viel zu viel 1:1 und ohne Spielkultur kurz nach der Halbzeit auf ein Tor heran waren.
Wenn mal, was selten genug vorkam, ein Angriff richtig begonnen und bis zur Chance durchgespielt wurde, dann konnte auch eine Lücke herausgespielt werden. Aber eben zu selten. Immer wieder unvorbereitet in den Zweikampf und hinten dann auch das eine oder andere unnötige Tor bekommen – so wurde das an diesem Tag nichts.
Mit Blick auf das Endergebnis um so ärgerlicher, da wir das Spiel ohne die erste Viertelstunde trotz einer mäßigen Leistung locker hätten gewinnen können. Dann kam natürlich auch dazu, dass der Ersatzschiedsrichter, einen offiziellen Schiri gab’s mal wieder nicht, in der 2 Halbzeit einige recht merkwürdige Entscheidungen getroffen hat. Eben ein gebrauchter Tag.
Positiv bleibt zu vermerken, dass sich Oliver für seinen Trainingsfleiß belohnt, 2 gute Tore von Außen macht und in seiner Schußauswahl gute Entscheidungen trifft. Als Leo im Tor eine sehr fragwürdige 2 min-Strafe kassierte, wurde er von Nico gut vertreten. Drei Freie gehalten, leider auch zwei Haltbare von außen bekommen, dann wieder ausgewechselt. Im Nachhinein hätte er besser weiterspielen sollen, aber hinterher ist man immer klüger.
Bleibt zu hoffen, dass die Truppe die Woche für zahlreiche Anwesenheit und entsprechende Ernsthaftigkeit beim Training nutzt.
Jens Jörke

Stand: Platz 9   Punkte: 2:8   Tore: 178:141

wA-Jugend    Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – MTV 1860 Altlandsberg   29:22 (13:9)

Tor: Corinna Stößel, Lisa Marie Schulz
Feld: Jenny Kowal (7), Annalena Friedrich (6), Alina Blutke (5), Lea Ciesielski (5), Vanessa Stößel (4), Nursemin-Asli Attar (2), Leonie Vogelsang, Johanna Hermandung, Kiara Buchholz, Hacer Ceylan

Nach einer langen Spielpause ging es endlich wieder für unsere Mädels der weiblichen A-Jugend zurück auf Feld - ihr Gegner der MTV 1860 Altlandsberg. Trotz des Punkte- und Tabellenstands hieß es den Gegner ernst zu nehmen, da wir durch die Verletzung von Sara Rinke nicht mit voller Besetzung antreten konnten.
Durch einen gehaltenen 7-Meter und das anschließende Gegentor starteten wir gut in die Partie. Unsere konstante und kompakte Abwehrleistung sowie der konzentrierte und erfolgreiche Angriff ermöglichten uns nach den ersten 25 Minuten einem 6-Tore-Vorsprung (12:6). Jedoch aufgrund eines zu früh verschwendeten Gedankens an die Pause wurden wir in den letzten fünf Minuten etwas nachlässig, und der MTV 1860 Altlandsberg konnte sich auf einen 4-Tore-Abstand herankämpfen. Mit 13:9 ging es schließlich in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeitpause startete der MTV 1860 Altlandsberg ihre Aufholjagd, welche jedoch nicht von langer Dauer war, denn anschließend setzten wir uns mit einem 12-Tore-Vorsprung ab und dominierten das Spiel. Kurz vor Spielende stellte der MTV 1860 Altlandsberg jedoch seine Abwehrformation um und nahm drei Mädels von uns in die Manndeckung, welche sich als ein eindeutiges Problem darstellte. Nur mühselig kämpften wir uns durch die Abwehr und schafften es den Ball lediglich dreimal im Netz zu versenken. Anders als die Mädels des MTV 1860 Altlandsberg, welche die Unsicherheit und Unkonzentriertheit von uns konsequent mit Gegentoren bestraften. Am Ende des Spiels trennten sich beide Mannschaften mit einen 29:22 und wir gingen als Sieger vom Feld.
Corinna und Vanessa Stößel

Stand: Platz 4   Punkte: 4:4   Tore: 79:96


mC-Jugend   Stadtliga A
BFC Preussen – SG Rotation P. B. III   0:0

Rotation hat sich am 19.11. aus der Stadtliga verabschiedet.

Stand:  Platz 1   Punkte: 6:0   Tore: 101:40


mC-Jugend II  Stadtliga B
BFC Preussen – Pfeffersport II   13:20 (4:10)

Tor: Laurin L.; Jakob W.
Feld: Simon J.; Frederic F. (1).; Robin S.; Mika H.; Maxim V.; Oscar R.; Linus L.; Lennard E. (3); Jonas J. (9)

Am 18.11.2018 trat die C2 des BFC Preussen in der Sporthalle der Grundschule an der Marie gegen Pfeffersport an. Der Anpfiff war um 11 Uhr.
Pfeffersport ging nach kurzer Zeit in Führung, da bei Preussen viele Pässe entweder ins Aus gingen oder von den Gegnern abgefangen wurden. Nach kurzer Zeit wechselte der Trainer neue Spieler ein und das Spiel kam auch auf der Seite der Preussen ins Rollen. Einer der Feldspieler traf in der ersten Hälfte zwei 7-Meter. Kurz darauf gingen die Mannschaften mit einem Halbzeitstand von 4:10 in die Pause.
Nach der Pause gingen beide Mannschaften mit neuer Energie aufs Feld. Pfeffersport baute in der zweiten Halbzeit die Führung aus, obwohl die Preussen gut verteidigten. Am Ende stand es 13:20 (Halbzeitstand: 4:10). Im Spiel gab es zwei gelbe Karten, drei 2-Minuten-Strafen und fünf 7-Meter.
Jonas und Simon Jänicke

Stand:  Platz 7   Punkte: 0:10   Tore: 38:127


mD-Jugend   Bezirksliga A Hinrunde
BFC Preussen – Z 88     14:25 (8:11)

Leider kein Spielbericht

Stand:  Platz 4   Punkte: 4:4   Tore: 52:64

Sponsoren