Spielberichte vom 24.09.2016 - 25.09.2016

1. Männer    Verbandsliga
BFC Preussen – BTV 1850   24:25 (13:9)

Maxililian Bachmann (6), Tobias Meyberth (6/2), Daniel Blankenstein (5), Finn Malek, Patrick Hanisch und Robin Kretschmer (je 2), Frederick Nitzsche (1), Noah Pütz, Tobias Franke, Lionel Baensch, Oliver Blankenstein, Lukas Altmann, Maximilian S. Vertes. TW: Lukas Strassert und Tom Lennart Lorenzen

An der Motivation hat es nicht gefehlt, wir gingen in der 4. Spielminute mit einem Tor in Führung 02:01. Diesen Vorsprung konnten wir kontinuierlich aus und gingen mit einem Vorsprung von 13:09 Toren in die Halbzeit. In der 2. Halbzeit erhöhten wir den Vorsprung auf 14:09 Tore, um danach in 8 Minuten den Gegner wieder auf 14:14 herankommen zu lassen. Danach wogte das Spiel immer so hin und her, ab der 45. Spielminute setzte sich die Mannschaft wieder mit 2 Toren ab. In der 54. Spielminute führten wir noch mit 24:22 Toren, in der 58. Spielminute noch
mit einem Tor, um dann in der 60. Spielminute den 25. Gegentreffer zu erhalten und unser Heimspiel mit 24:25 Toren in den letzten 20 Sekunden zu verlieren. Die Enttäuschung über diesen Spielverlauf war enorm groß.
Uwe Franke

Stand: Platz 11   Punkte: 0:4   Tore: 45:52

1. Frauen    Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – VfV Spandau   22:18 (8:10)

Weiterlesen: Spielberichte vom 24.09.2016 - 25.09.2016

Spielberichte vom 17.09.2016 - 18.09.2016

1. Männer – HSG Neukölln   21:27 (8:14)

TW: Lukas Strassert, Lennart Lorenzen. Torschützen: Patrick Hanisch (7/1), Maxililian Bachmann (6), Tobias Meyberth (2/1), Finn Malek (2), Tobias Franke, Oliver Blankenstein, Lukas Altmann und Frederick Nitzsche (je 1), Noah Pütz, Daniel Blankensten, Lionel Baensch und Maximilian Sikorszky Vertes.

Alle Spieler waren hoch motiviert, dennnoch gerieten wir den ersten 5 Spielminuten in einen Rückstand von 5:1 Toren. Diesen Rückstand konnten wir zwar mal auf 7:4 Toren und auf 8:5 Toren verkürzen, aber alle Mühen konnten einen Halbzeitstand von 14:8 Toren nicht verhindern.
In der 2. Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel, die Manndeckung schaltete zwar den Spielmacher aus und brachte dann auch Entlastung, aber der Torabstand änderte sich im Wesentlichen nicht. Deshalb ging das Spiel mit einem Stand von 27:21 Toren verloren.

Weiterlesen: Spielberichte vom 17.09.2016 - 18.09.2016

Spielberichte vom 03.09.2016 - 04.09.2016

Am Wochenende fanden zwei Pokalspiele statt. Die 1. Frauen spielte in der ersten Runde des DHB-Pokals, die 2. Männer im HVB-Pokal. Hier die Berichte.

1. Frauen       BFC Preussen – MTV Altlandsberg     11:29 (7:14)                                           Preussen ausgeschieden

TW: Vanessa Erdenberger, Olivia Löchel, Ariane Schidlewski: Torschützen: Frederike Ewert, Cony Förster, Camilla Danek, Sophie Kieschke, Kirsten Helbig-Voth, Anja Bathelt, Julia Hamann, Antonia Lukowski, Sonja Klippel, Verena Schöning, Semira Isensee

Na fast….

Was musste die 1. Damenmannschaft des BFC Preussen am Anfang der neuen Saisonvorbereitung alles verkraften, den Abgang einiger Spieler, den Weggang des langjährigen Trainergespanns, Schwangerschaften und noch ein zusätzlicher Trainerwechsel. Trotzdem hat sich am Samstag ein neu aufgestelltes Team den Fans präsentiert, noch als Rohdiamant, der aber für die Zukunft noch etwas Feinschliff braucht. Jetzt aber erstmal zum Spielverlauf. Wir wussten, dass wir klar unterlegen waren gegen den Drittligisten, hatten dennoch nichts zu schenken und so gingen wir hochmotiviert aber mit viel Nervosität in die Partie.

Weiterlesen: Spielberichte vom 03.09.2016 - 04.09.2016

Spielberichte vom 10.09.2016 - 11.09.2016

mB-Jugend   HVB-POKAL, 1.Runde   
BFC Preussen – SG TMBW Berlin    15:40 (:)       Preussen ausgeschieden
Leider kein Spielbericht      


2. Männer  Landesliga
BFC Preussen – SV Buckow    25:15 (12:9)
Torschützen: Patrick Hanisch (8), Frederik Nitzsche (4), Antonio Cutshaw, Franz Bachmann, Tobi Meyberth, Daniel Trigel, Johannes Breß ( je 2), Robin Kretschmer, Philip Kretschmer u. Alex Tabaczynski. Torwarte: Lars Gottschalk u. Sven Plötz (1/1).

Auferstanden aus Ruinen und wieder in die Schlacht gebracht.
Nach der Misere im Männerbereich der Preussen nach der letzten Saison musste die 2. Männer neu aufgebaut werden. Hier waren Ideen gefragt, und Nils Gottschalk hatte eine. Er versammelte alte Glanzlichter wie u.a. Bruder Lars, Alex Schwabe, Sven Plötz, Robin und Philip Kretschmer, Franz Bachmann und Paul Wolle und scharte dazu aus dem eigenen Leistungsnachwuchskader Talente wie Antonio Cutshaw, Frederic Nitschke und noch einige mehr um sich, und der Versuchsballon konnte gestartet werden. Schon in der 1. Pokalrunde beim Sieg gegen den VfV Spandau III zeigte sich, dass diese Idee von Erfolg gekrönt sein könnte.
Natürlich mussten Anfangsschwierigkeiten im ersten Punktspiel gegen den SV Buckow überwunden werden. So war das Deckungsspiel, vor allem auf den Außenpositionen, noch nicht optimal. Das Tempo im Spiel zeigte gute Akzente, aber das Nutzen der Tormöglichkeiten war in den ersten zwanzig Minuten eine Katastrophe – allein 15 sogenannte 100%ige konnten nicht im Tor des Gegners untergebracht werden. So konnten die Buckower bis zum 8:7 in der 21. Min. mithalten und das Spiel eng gestalten. Dann begann aber die Absetzbewegung der Preussen, zunächst zum Halbzeitstand von 12:9.

Weiterlesen: Spielberichte vom 10.09.2016 - 11.09.2016

Frauen sind Pokalsieger 2016

BFC Preussen - VFV Spandau II 33:23 (12:12)

Torschützen: Christin Schnitzer (10/1), Anja Bathelt (6/1),Jasmin Vergin (4), Merle Klingbiel (3), Michaela Hofmann, Lea Banse, Jill Weidner (je 2), Marlene Kretschmer, Cathie Hille (je 1), Daniele Klecha, Kirsten Helbig-Voth. Torwarte: Conny Knebel (1/1), Olivia Löchel

BFC Preussen - Füchse Berlin Reinickendorf II 20:19 (11:7)

Torschützen: Michaela Hofmann (8/3), Christin Schnitzer (6/1), Lea Banse, Merle Klingbiel (je 2), Camilla Danek, Anja Bathelt (je 1), Verena Schöning, Daniela Klecha, Kirsten Helbig-Voht, Marlene Kretschmer, Cathie Hille, Sophie Kieschke. Torwarte: Conny Knebel (2/1), Olivia Löchel (3/1)

1. Frauen machen das Final 4 des HVB Pokals zum Preussentriumph

Zum 4. Mal zogen die Frauen des BFC Preussen in das Final 4 des HVB-Pokals ein. Bisher sind sie immer im Halbfinale gescheitert. Nachdem sie in dieser Saison schon mit einem Tor am Meistertitel der Ostsee-Spree-Oberliga gescheitert waren und „nur“ Vizemeister wurden, wollten sie nun endlich den großen Wurf landen, den Pokal in den Adlerhorst holen und damit die erfolgreichste Saison einer Frauenmannschaft seit Gründung der Preussen-Handballer 1927 zelebrieren.

Weiterlesen: Frauen sind Pokalsieger 2016

Sponsoren