Spielberichte vom 14.09.2015 bis 21.09.2015

 
Ostsee-Spree-Liga Männer
BFC Preussen - SG Uni Greifswald / Loitz 22:29 (16:17)

Torschützen: Eric Weber (7), Patrick Hanisch (4), David Klein (1 + 2 x 7m), Marco Thäle (2), Tim Henckel (1 + 1 x 7m), Martin Burkhardt (1), Nils Bannicke, Alexander Barth. Torwarte: Maurice Castillo.

Unter Wert geschlagen

Erstes Auswärtsspiel der 1.Männer seit drei Jahren in der OSL: die Reise ging nach Loitz. Ohne Thommie, Max, Aron und Tim, aber mit Verstärkung von Mark fuhr man in den Nordosten der Republik. Dank eines Staus knapp, jedoch rechtzeitig erreichte die Reisegesellschaft ihr Ziel.

Das Spiel fand lange ohne Abwehrreihen auf beiden Seiten statt. Nach der schnellen Führung durch Nils (0:1) konnten die Gastgeber schnell eine kleine Führung herausspielen (4:2, 6:3). Hagemeier konnte werfen wie er wollte, ohne von der Preussen-Abwehr gestört zu werden. Bis zum 8:5. Jetzt nutzten die Adler die Lücken in der Abwehr der Norddeutschen. Bis zum 9:9 gelang den Lankwitzern eine Aufholjagd, die sie durch leichte Fehler nicht fortsetzen konnten. Wieder übernahmen die Loitzer das Ruder (14:11). Die Adler hielten dagegen und blieben bis zur Pause dran (17:16). In der zweiten Hälfte setzte sich das Spiel in ähnlicher Weise fort. Nur spielten jetzt die Torhüter eine grosse Rolle. Sie vereitelten Chancen auf beiden Seiten. Mit dem Unterschied, dass Preussen noch mehr vernagelte als die Heimmannschaft. So konnte Loitz sich über 22:18, 24:21 bis zum verdienten, aber ein wenig zu deutlichen Endstand zum 29:22 absetzen.

Die Berliner reisten mit der Gewissheit nach Hause, unter Wert geschlagen worden zu sein. Lehrsatz für das nächste Heimspiel gegen Lichtenrade:das Runde muss ins Eckige.

Michael Kruse

Stand: 14. Platz, 0:4 Punkte, 41:54 Tore

Ostsee-Spree-Liga Frauen
BFC Preussen - SV 63 Brandenburg-West 29:22 (14:7)

Torschützen: Michaela Hofmann (6 + 2 x 7m), Christin Schnitzer (5 + 1 x 7m), Jill Weidner (4), Anja Bathelt (3), Lea Banse (3), Merle Klingbiel (3), Sophie Kieschke (1 + 1 x 7m), Catharina Hille (2), Marlene Kretschmer (1), Dani Kranzusch (1), Verena Schöning , Jasmin Vergin.

Weiter ungeschlagen in der Havelstadt

Auch im 5ten Anlauf in Folge konnten die Preussen Damen 2 Punkte aus Brandenburg entführen und blieben erneut in der Hölle West eiskalt. Die Adler starteten mit einigen Umstellungen in der Startformation. Dajana Klecha war aus den Flitterwochen zurück und konnte sich zu 100% auf ihre zweite große Liebe (die Mannschaft) konzentrieren. Auch im Tor wurde rotiert und so begann diesmal Olivia Löchel im Gehäuse und zeigte insbesondere in der 1.Halbzeit eine starke Partie. Nach einem etwas holprigen Start in der Offensive und nervösen Beginn im Spielaufbau konnten sich die Südberlinerinnen durch schöne Einzelaktionen aller Angriffsspieler und eine grundsolide Deckung auf 14:7 zur Halbzeit absetzen. Im Anschluss schalteten die Gäste leider einen Gang zurück, anstatt dem Gegner jetzt richtig zuzusetzen. In der Defensive und in der Vorwärtsbewegung wurde nicht mehr auf höchstem Niveau agiert und so lud man den Gegner zu leichten Toren ein. Das Spiel plätscherte die zweite Halbzeit dahin, der Gewinner schien früh festzustehen und die Räume blieben in beiden Deckungsreihen groß. Unsere mitgereisten Fans spürten das und pushten die Damen mit wildem Trommelwirbel Richtung Abpfiff und über die Ziellinie. Ein wichtiger Auswärtserfolg, auf dem sich aufbauen lässt. Alle Spielerinnen konnten eingesetzt werden und auch qualitativ konnte sich der gesamte Kader präsentieren, was die breite Torverteilung belegt. Fazit: Der zweite Sieg im zweiten Spiel lässt durch die Ergebnisse der anderen Partien die Tabellenspitze folgen. Die Adler brennen darauf diese am kommenden Spieltag gegen die starken Damen aus Schöneberg von der SG OSF zu verteidigen.

Sven Plötz

Stand: 1. Platz, 4:0 Punkte, 62:42 Tore

Landesliga Männer
BFC Preussen II - TuS Hellersdorf II --:-- (--:--)

Spiel verlegt, neuer Termin noch offen.

Stand: 9. Platz, 0:2 Punkte, 30:34 Tore

Landesliga Frauen
BFC Preussen II - KSV AJAX-NEPTUN 22:31 (--:--)

Torschützen: Friederike Ewert (5), Julika Heinze (3), Julia Lieb (3), Janina Stey (3), Michaela Tamme (2), Jessica Fischer (2), Kirstin Friese (1), Jessica Wentz (1), Babara Culo (1), Antonia Lukowsky, Delina Busse. Torwarte: Sabrina Sadecki, Andrea Winckelmann.

Nach einem schweren Auftaktspiel…

...ein noch schwereres zweites Spiel. Bekanntlich brauchen wir ein bisschen länger, um in die Gänge zu kommen. Der Absteiger aus der Verbandsliga-KSV Ajax-Neptun hat es uns natürlich nicht leicht gemacht, aber wir haben es uns selbst noch schwerer gemacht. Nach anfänglich nicht genutzten Torchancen kamen auch noch Abwehrfehler und unnötige Ballverluste im Angriff dazu. All das gab uns zu keiner Gelegenheit die Möglichkeit das Spiel zu dominieren bzw. überhaupt auszugleichen. Ein nahezu konstanter 5-Tore-Vorsprung von Ajax zeichnete sich durch das Spiel. Mal war er größer, mal kleiner. Am Ende leider etwas größer. Wir haken das Spiel fürs Erste ab und konzentrieren uns auf unseren nächsten Gegner: Rotation Prenzlauer Berg. Eine bessere Torausbeute und weniger technische Fehler – der Rest kommt dann von ganz allein.

Barbara Culo

Stand: 8. Platz, 2:2 Punkte, 46:54 Tore

Bezirksliga B Männer
BFC Preussen III - HSG Kreuzberg III 27:23 (13:14)
3. Männer dreht das Spiel in der zweiten Halbzeit

Nach der Schmach des letzten Wochenendes galt es einiges gut zu machen. Es begann gut: 2:0. Jedoch mangelnde Chancenverwertung ließen den Gegner 6:2 und 9:5 in Führung gehen. Eine Manndeckung gegen den stärksten Spieler brachte die Wende - zur Halbzeit 13:14. Nach der Halbzeit hielt der Schlendrian wieder Einzug: 16:19. An der Ehre gepackt gab die Mannschaft dann aber Alles. Eine erstmalige Führung - 22:21 - wurde ausgebaut, so dass das Spiel kurz vor Ende entschieden war - 27:22. Diesmal ein Lob an alle: starke Torhüterleistung, lange geduldige Angriffe mit bedachten Abschlüssen und eine zumindest in der zweiten Halbzeit klasse Abwehr lassen für die nächsten schweren Spiele hoffen.

Andreas Geiger

Stand: 9. Platz, 2:2 Punkte, 47:58 Tore

Kreisliga A Frauen
BFC Preussen III - SV Pfefferwerk III 14:12 (--:--)

Torschützen: Alex Schmitterer (6), Anja Schulz (2), Yasmine Noack (2), Sarah Neumann (2), Jule Kießlich (1), Sophie Zimmermann (1), Anna Österwinter, Hanna Zwaka. Torwarte: Mandy Grünwald.

Das erste Heimspiel der 3. Frauen

Nach dem guten Auftakt gegen BSG Fernsehelektronik waren die Gemüter schon etwas beruhigt. Doch man merkte der frischen Mannschaft die Aufregung noch an. So spielten sie zwar sichere Spielzüge, doch haperte es oft beim Abschluss. Die Abwehr hingegen stand fest zusammen, so erzielte der SV Pfefferwerk III. in der ersten Halbzeit nur 5 Treffer. Gut für das Preussen Team, da diese mit ebenfalls 5 Treffern unter ihren Möglichkeiten blieben. So war der Halbzeitstand von 5:5 verdient.

Die Ansage des Trainers war nach der Halbzeit klar, schnell spielen und die sieben Spieler der Gegner auspowern. Dies wurde versucht, doch konnte erst einmal nicht umgesetzt werden. Es kam zu vielen Fehlpässen und unnötigen Ballverlusten, so rannten die Frauen einem vier Tore Rückstand hinterher. Nach 15 Minuten drehte die 3. wieder auf und wendete das Spiel.

Torfrau Mandy Grünewald trug einen großen Teil dazu bei, indem sie tolle Tempogegenstoßpässe warf, die mittlerweile auch alle verwandelt wurden. Da die Abwehr weiterhin gut stand und nun auch im Angriff mehr passierte, blieben die Frauen weiterhin in Führung. Dies bis zum Schluss.

Mit 14:12 beendeten sie die Partie. Trainer Tobi Meyberth, der leider auf seinen Partner Woody Kretschmer verzichten musste, war zufrieden. Es sind nur noch Kleinigkeiten, die verbessert werden müssen. So war die Siebenmeter Quote, wie auch im ersten Spiel, eher bescheiden!

Zu sehen war jedoch auch, dass das Team weiter zusammenwächst - also weiter so!

Philip Kretschmer

Stand: 2. Platz, 4:0 Punkte, 29:17 Tore

Ostsee-Spree-Liga männl. A-Jugend
BFC Preussen - SV Fort. 50 Neubrandenburg 21:31 (--:--)

Leider kein Bericht.

Stand: 5. Platz, 2:2 Punkte, 59:50 Tore

Stadtliga B männl. C-Jugend
BFC Preussen - TuS Neukölln --:-- (--:--)

Neukölln nicht angetreten, Spiel wurde mit 2:0 Punkten und 0:0 Toren für Preussen gewertet.

Stand: 10. Platz, 0:2 Punkte, 7:32 Tore

Stadtliga weibl. C-Jugend
BFC Preussen - BSV 92 II 21:18 (12:13)

Torschützen: Mara H. (15), Fenja L. (2), Hacer C. (2), Renate B. (1), Viktoria W. (1), Louisa B., Lava G., Angelina A., Marlene M.

Klasse Auftakt der jungen Küken

Der erste Spieltag der Weiblichen C stand am Sonntag auf dem Plan. Die Mädels hatten eine gute Vorbereitung und nun sollte dies auch bestätigt werden. Mit den Gästen vom BSV kam eine doch sehr ernst zu nehmende Mannschaft in den Adlerhorst. Wir starteten gut ins Spiel, über ein 2:0 bis zum 6:3 sah das gut aus. Dann stellte der Trainer vom BSV die Deckung um und es wurde über das ganze Feld Manndeckung gespielt. Was unserem Spiel und Aufbau nicht gut tat. Wir konnten unsere Führung von 7:5, 9:7 bis zum 11:9 verteidigen, aber zu viele Fehler machten uns das Leben schwer. Dazu ging uns ein wenig die Luft in den letzten Minuten aus und so mussten wir zum Pausentee mit einem 12:13 in die Kabine gehen. Aber nun konnten die Adler ihre immer bessere Abwehrleistung auch langsam wieder in Tore umsetzen. Auch wenn es weiter bei der unangenehmen offensiven Deckung blieb, aber so mussten Einzelaktionen her, welche besonders Mara weiter zu nutzen wusste. 15:15,17:17 hießen die Stationen bevor wir uns wieder mit 20:17 absetzen konnten. Zum Ende vergaben wir sogar noch einige Chancen, aber die Mädels haben sich selbst mit Kampfgeist aus einem Tief geholt und mit 21:18 gewonnen.

Sven Plötz

Stand: 3. Platz, 2:0 Punkte, 21:18 Tore

Landesliga männl. D-JugendBFC Preussen - TSV Rudow 12:36 (--:--)

Leider kein Bericht.

Stand: 7. Platz, 0:2 Punkte, 12:36 Tore

Sponsoren