Spielberichte vom 18.05.2019 - 19.05.2019

2. Männer     Landesliga
BFC Preussen - VfL Tegel II   23:29 (12:13)
Leider kein Spielbericht
Stand: Platz 9   Punkte: 17:27   Tore: 552:575


2. Frauen   Verbandsliga
BFC Preussen - SV BVB 49   22:25 (9:13)
Leider kein Spielbericht
Stand: Platz 9   Punkte: 13:23   Tore: 354:380


3. Männer   Kreisliga B                                           Aufstieg in die Bezirksliga
BFC Preussen - Vgg. Adler 12   27:22 (13:15)

Tor: Robert; Feld:  Jens (1), Erik S (1), Tim (6), JP (6), Fuchs (1), Jakob (3), Julian V (6), Tabba (5)

Kreisliga-Schlacht zum Abschluss
Zum letzten Kreisligaspiel traf sich man sich am Sonntag um 12 Uhr in Kreuzberg. Für den einen oder anderen grenzwertig früh! Angereist waren 9 wackere Spieler, die auf ein lockeres Spiel eingestellt waren. Da hatte der Gegner aber noch ein Wörtchen mitzureden.
Der war erst mal etwas sauer, weil wir angeblich mit einer halben Landesliga-Truppe angereist waren. Stimmt insofern, dass unsere 3 A-Jugendspieler in der Tat A-Jugend-Landesliga gespielt haben! Der angesetzte Schiri ist nicht gekommen, also musste deren Trainer pfeifen. Dann noch ein grenzwertiges Spielgerät und nichts wars mit lockerem Spiel.


In der ersten Halbzeit gab es einen typischen Verlauf. Die Preußen hatten so ihre Probleme mit der etwas unorthodoxen Spielweise der Gegner, vorne konnte selten kontrolliert geworfen werden und natürlich machten wir auch noch den einen oder anderen kleinen Fehler, so dass wir zur Halbzeit mit zwei Toren zurücklagen. Dabei deutete sich schon an, dass der Schiri nicht gewillt war, Schritte, 2mal, übertreten oder etwa einen 7m zu pfeifen.
So kam es wie schon so oft in dieser Saison. Die Preußen übernahmen mehr und mehr das Kommando, erspielten sich die Lücken, wurden mehrfach „niedergemäht“, entsprechende Strafen oder 7 m Fehlanzeige. Da haben wir uns dann natürlich gewehrt und das Spiel nahm an Härte und Nicklichkeiten deutlich zu. Es wurde aber noch Handball gespielt und das konnten wird eindeutig besser als die Kreuzberger. Ab Mitte der 2.HZ lagen die Adler aus Lankwitz dann immer in Führung. Die Rückraumwürfe der Gegner wurden berechenbarer und damit leichte Beute für Robert. Und als Robert dann auch noch einen 7 m sicher versenkte – die Feldspieler vorher hatten das nicht vollbracht – war das Spiel gelaufen. Und die Kiste für das 1. Tor gesichert.
Wir hätten uns sicherlich ein schöneres Spiel mit einem vernünftigen Ball gewünscht. So war es aber zum Abschluss noch mal ein echtes Kreisligaspiel mit unnötiger Härte, aber einem klaren Plus beim handballerischen Können auf Seiten der Adler und den entsprechenden Emotionen.
Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie undankbar es ist, die eigene Mannschaft zu pfeifen. Und dass mal wieder ein angesetzter Schriri nicht kommt, ist für alle Beteiligten ziemlich nervig. Aber wenn ich dann so einseitig pfeife, klarste Schritte und 2mal nicht erkenne (wo jeder Handballer innerlich zusammenzuckt), mehrfach von hinten geklammert wurde oder einem beinahe der Arm ausgerissen wird, was immer 7m und eigentlich immer rot, zumindest aber 2min sind, dann gibt es für mich nur zwei mögliche Erklärungen: Absicht (was ziemlich unfair wäre) oder Unvermögen (wo bleibt dann die Qualifikation als Trainer) – ich weiß nicht welche Erklärung schlimmer ist. So schreibe ich es allein dem Schiedsrichter zu, dass dieses Spiel beinahe noch eskaliert wäre. Beim Fußball hätte danach die Polizei anrücken können, wir sind zum Glück zivilisierte Handballer.
Danke noch mal an Sophie, die als moralische Unterstützung die Bank aufgefüllt hat und sich somit auch einen Platz im Saisonabschlußbericht gesichert hat.
Tschüss Kreisklasse, hoffentlich auf Nimmerwiedersehen.
Jens Jörke

Stand: Platz 1   Punkte: 26:2   Tore: 392:262


3. Frauen    Landesliga                                                           Abstieg in die Stadtliga
BFC Preussen - SG Hermsdorf-Waidmannslust   11:27 (5:13)
Leider kein Spielbericht
Stand: Platz 10   Punkte: 6:30   Tore: 338:486

Sponsoren