Spielberichte vom 21.09.2019 - 22.09.2019

1. Männer   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – Stralsunder HV   22:27 (10:10)

Leider kein Spielbericht
Stand: Platz 12   Punkte: 2:6   Tore: 102:109

1. Frauen   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – Pfeffersport   22:22 (10:16)

Nach der Niederlage in Rostock am letzten Wochenende wurden die Kräfte neu gesammelt, um gegen Pfeffersport zu zeigen, was wir können.
Das Spiel startete recht ausgeglichen. Pfeffersport konnte die Partie mit einem Tor eröffnen. Von da an wurde den Zuschauern ein recht ausgeglichenes Spiel geboten. Nach 18 gespielten Minuten gelang es den Gäste mit einem 5-Tore-Lauf den Abstand zu vergrößern (08:14). Gefolgt von 2 Minuten Strafen und einem verworfenem 7 Meter, gingen die Adler mit einem 6-Tore-Rückstand in die Halbzeitpause. (10:16)
In Halbzeit zwei gehörte das erste Tor den Preussen, die nun den Rückstand aufholen wollten. Nun war Preussen an der Reihe und konnte mit einem 5 Tore Lauf nach 41 gespielten Minuten auf 16:18 rankommen. Die letzten 10 Minuten wurde keiner Mannschaft etwas geschenkt und häufiger in Unterzahl gespielt.(56. Min. 22:22). Durch den leider verworfenen 7 Meter in der letzten Minute des Spiels konnten die Adler den Krimi nicht für sich entscheiden und teilten sich letzendlich glücklich die Punkte mit Pfeffersport. 22:22!
Vielen Dank an die Fans, die uns durchs Spiel getragen haben. Am kommenden Samstag greifen wir um 19 Uhr in Altlandsberg an. Seid dabei!
Alina Blutke

Stand: Platz 11   Punkte: 1:5   Tore: 64:78

 

2. Männer     Landesliga
BFC Preussen – SG FES   27:26 (11:15)

Torhüter: Lars; Feldspieler: Scott (3), Mark (9), Tobi (1), Lasse, Robin (4), Fuchs (1), Johan, Jakob, Jens (3), Noah (6)

Endlich ein Sieg!
Nach dem desaströsen Auftritt in der Vorwoche gingen die Preußen personell auf dem Zahnfleisch. Durch Beruf, Reise und Verletzung fielen weitere drei Spieler aus. So wurde alles aufgestellt „was laufen kann“ und diese feine Truppe machte sich nach Weißensee auf, um dem Aufsteiger zu zeigen, wer eine etablierte Landesligamannschaft ist.
Es ging auch gut los. Nach 12 Minuten lagen die Adler mit 7:6 vorne. Dabei zeigten die Hausherren ein strukturiertes Spiel, welches im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit zu einer 15:11 Führung reichte. Die Adler deckten engagiert aber nicht immer glücklich. Das Problem mit dem „nicht eingespielt sein“ war im Angriff natürlich auch zu erkennen. Trotzdem hatte von unserer Seite eigentlich keiner den Eindruck, dass hier nichts zu holen sein würde.
Bis zur 37. min blieb es bei einem 4-Tore-Vorsprung von FES. Dann entwickelte sich ein enges Spiel, welches jede Seite mit den zur Verfügung stehenden Mittel bestritt. Das waren auf Seiten der Adler vor allem Robin, der mit seiner Cleverness so manche Strafzeit ziehen konnte, sowie Mark, der mit 6 Toren in HZ 2 fast im Alleingang das Angriffsspiel bestritt. Nach einem 18:18 in Minute 46 dauerte es aber bis zur 58. Minute, als die Preußen das erste Mal in Führung gingen. Die letzten 2 Minute waren dann noch mal sehr ereignisreich. Ausgleich durch FES, wieder Führung durch Mark, gehalten von Lars, Manndeckung von FES, Tobi durch und wird von hinten umgemetert. Rote Karte und 20 sec vor Schluss 7 m für die Adler. Jens tritt an und „zittert“ den Ball rechts unten im altdeutsche Fallwurf rein. Da fielen dem Schützen und der Mannschaft diverse Steine vom Herzen. Den abschließenden direkten Freiwurf macht Lars zu einem Privatduell mit dem Schützen, der trifft, das Ding war aber natürlich gelaufen.
Großer Jubel und ein Sieg der Moral. Dann hoffentlich der nächste Sieg am kommenden Freitag im Lippidrom gegen den nächsten Aufsteiger mit einigen ehemaligen Preußen. Wir hoffen auf eine volle Halle!
Jens

Stand: Platz 8   Punkte: 2:4   Tore: 72:85

2. Frauen      Verbandsliga
BFC Preussen – VfV Spandau II   14:25 (8:10)

Leider kein Spielbericht
Stand: Platz 12   Punkte: 0:6   Tore: 54:84

3. Männer    Bezirksliga A
BFC Preussen – SG FES II   24:17 (13:10)

Torhüter: Robert H
Feldspieler: Robert R (2), Oli (1), Erik (1), Johan (2), Fuchs (2), Jakob (3), Jens (7), Toni (2), Marzus (2), Nils (2)

Zurück in der Spur
Sonntag 10 Uhr jwD! Gut gelaunt traf man sich zu nachtschlafender Zeit bei der Reserve von FES. Gut gelaunt, weil der Anwurfzeit geschuldet diverse Wecker ihren Zweck nicht erfüllten und so schon vor dem Spiel die nächsten Kästen gesichert waren.
Dem Spiel der Adler war aber anzusehen, dass nicht alles rund lief. So versuchte der Rückraum immer wieder im 1:1 oder aus dem Stand sein Glück. Nun war der Gegner nicht furchterregend groß gewachsen aber dafür hat es dann doch gereicht. Soll heißen, die Wurfquote aus dem Rückraum war unterirdisch bzw. mangels Würfen von hinten nicht vorhanden. So musste dann die A-Jugend mit Jakob und Johan zeigen, dass es auch mit Bewegung und springen! von hinten funktioniert.
Zur Halbzeit stand es 13:10, was auf der einen Seite verdient (wenn auch viel zu niedrig) aber auf der anderen Seite auch kein Grund war jetzt auf ein lockeres Austrudeln zu hoffen. Also wurde Mannschaft Jung auf dem Feld gelassen. Bis zur 45. Min wurde der Abstand auf 5 Tore erhöht. Auch hier wäre noch mehr drin gewesen, aber die schlechte Schussqualität wurde weiter aufrechterhalten.
Egal, es war zu erkennen, dass sich die FESler nicht aufgaben, aber keine realistische Möglichkeit hatten, das Spiel noch zu drehen. Es wurde durchgewechselt und so gab es noch einen sehenswerten Treffer durch Nils von Rechtsaußen! und eine schöne Hüftkohle. Am Kreis war heute nicht so viel zu holen, dafür hatte Fuchs aber in der Deckung einen starken Auftritt.
Letztlich ein erarbeiteter Sieg, der aber noch viel deutlicher hätte ausfallen können (vielleicht auch müssen). Egal, bei der Anfangszeit. Die Punkte sind im Sack.
Jens

Stand: Platz 3   Punkte: 4:2   Tore: 86:61

3. Frauen    Stadtliga A
BFC Preussen – SV Buckow   12:24 (4:13)

Leider kein Spielbericht
Stand: Platz 7   Punkte: 2:2   Tore: 30:39

mA-Jugend   Landesliga
BFC Preussen – SG Hermsdorf-Waidmannslust   30:31 (19:17)

Torhüter: Nico, Leo
Feldspieler: Oli (2), Lennard (1), Jakob (6), Victor (1), Hendrik (2), Alex, Johan (14), Simon (3), Timon (1)

Knapp verloren
Sonntagabend um 19:30 Uhr in Hermsdorf – eine „tolle“ Zeit. Wiederum verstärkt durch 3 Spieler der B-Jugend – Lennard, Victor und Simon – traf sich eine wackere Truppe zum nächsten Punktspiel. Ähnliche Vorrede wie schon bei vielen anderen Spielen. Der Gegner macht einen körperlich überlegenen Eindruck, die Jung-Adler halten mit Kampfgeist und spielerischen Mitteln dagegen.
Die ersten Minuten gehörten eindeutig den Preußen. In der Abwehr wurde beherzt zugepackt, der Gegner zeigte Respekt und die daraus resultierenden technischen Fehler konnten mit schnellem Spiel nach vorne in Tore umgemünzt werden. Im gebundenen Spiel wurde die Deckung mit Konzeptionen bearbeitet und die resultierenden Lücken gut genutzt. Das Spiel wogte hin und her, aber die 1. Halbzeit gehörte den Preußen, die immer in Front lagen. Bei einem Halbzeitstand von 19:17 mag es sich komisch anhören, aber hier hatten die Adler noch so manche Chance liegen gelassen.
Auf der anderen Seite müssen auch die 17 Gegentore richtig einsortiert werden. Wenn die Hermsdorfer das 1:1 mal gewannen, dann hatten unsere Torhüter wenig Chancen, da hier dann die Physis den Ausschlag gab. Andererseits machten beide Torhüter eine gute Partie, hatten nur manchmal etwas Pech.
Im Nachhinein haben wir das Spiel wohl zwischen der 30. und 40. Spielminute verloren, in der wir kein Tor erzielten. So lagen die Hermsdorfer in der 40. Minute erstmals mit einem und in der 45. Minute mit drei Toren vorne. Die Preußen kämpften sich aber wieder heran und in den letzten 10 Minuten konnte sich keine Mannschaft mehr absetzen. Herausragend in der 2. Halbzeit war Nico, der drei 7m halten konnte, einen sogar gefangen!
Letztlich mussten die Adler aber dem Kampf und der dünnen Personaldecke Tribut zollen. Ein unpräzises Abspiel hier, eine unglückliche Entscheidung dort und eine schlechte Quote von beiden Außenpositionen sind dann doch die Folge von nachlassenden Kräften. So bekamen wir 18 sec vor Schluss den entscheidenden Gegentreffer. Sehr Schade, hier war etwas drin gewesen und zumindest einen Punkt hätten die Preußen mit Sicherheit verdient gehabt.
Neben der spielerischen Reife hat mich auch sehr gefreut, dass alle B-Jugendspieler mindestens ein Tor gemacht und auch sonst gut mitgehalten haben. Jetzt gilt es bis zum 2.11. die Pause zu nutzen, um insbesonders die spielerische Entwicklung weiter zu treiben.
Jens

Stand: Platz 8   Punkte: 0:4   Tore: 49:61


mB-Jugend   Landesliga
BFC Preussen – VfL Tegel   24:39 (11:17)

Am Sonntag den 22.9 stand unser zweites Saisonspiel an, unser erstes Auswärtsspiel, man traf sich um 17:00 und besprach direkt die Pläne für's Spiel.
Um 17:25 ging es dann raus auf die Platte zum Aufwärmen, was leider sehr halbherzig war (Jungs, wir müssen noch motivierter das Aufwärmen machen)
Gegen 18:00 ging es dann los in der engen Halle (Man sass auf der Auswechselbank und war trotzdem auf dem Spielfeld) vom VfL Tegel. Schiedsrichter war Mustafa Kahraca, der mir persönlich schon bekannt war, positiv sowie negativ, nicht aufs Spielerische bezogen sondern auf das Engagement in Charlottenburg, dass er dieses Jahr beendete, weil es in der Jugend des SCC sehr chaotisch zugeht, spreche aus Erfahrung. Naja nun gut, zurück zum Spiel.
Wir starten grottig, gelinde gesagt, obwohl man sogar die Möglichkeit hatte per Gegenstoß in Führung zu gehen, um zu zeigen, dass wir da sind.
Nach kurzer Zeit gab es dann auch das erste Timeout von Peter. Als man dann kurze Zeit dachte, wir spielen so wie wir wollen und können, fiel unsere Leistung wieder. So stand es also nach 15 Minuten 10:4 für Tegel, in den restlichen 10 Minuten vor der Halbzeit spielte man dann mittelmäßig, eher schlecht, so dass es zur Halbzeit 17:11 stand.
In der Halbzeitpause probierten dann Franz und Peter nochmal uns zu motivieren, um nochmal an Tegel ranzukommen. Jedoch wurde auch in Halbzeit 2 wenig besser, so dass es nach 10 bzw. 35 Minuten 26:14 stand. In den 10 Minuten passierte nicht viel unsererseits, Mal abgesehen von den strittigen Strafen des Schiedsrichters.
Bis zum Schluss gab es bis auf das Abwehrverhalten (nur von einigen Leuten) nichts was besser war als das sonstige Spiel.
Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass es ein Spiel zum vergessen war. Das Aufwärmen war schlecht, die Pass- und Fangquote waren schlecht, wir waren ideenlos und viel zu schüchtern in der Abwehr.
Die einzigen die ihre Leistungen abruften waren Franz, Peter, Leon und Kai.
Ich hoffe, wir können das Spiel abhaken und am 2.11 den Sieg gegen den BSV 92 holen. Das Spiel wird eine Tabellenstand-Orientierung werden, welches wir gewinnen müssen. Desweiteren ist das Spiel für mich auch ein besonderes Spiel, denn als CHCler will ich mit euch zeigen dass wir besser sind als der BSV 92 und das ein oder andere Gesicht wird mir auch bekannt sein, da ich 2-3 Monate dort war.
Bis dann, vorwärts BFC Preussen.
Ben und die männliche B-JUGEND

Stand: Platz 4   Punkte: 2:2   Tore: 51:60

mC-Jugend   Stadtliga A
BFC Preussen – Pfeffersport II   23:17 (12:9)

Angriff zum ersten Sieg in der C-Jugend
Nachdem wir leider nicht nur unser Pokalspiel, sondern auch unser erstes Ligaspiel verloren hatten, hieß die Devise am vergangenen Samstag „Aufpassen und nicht den Anschluss verlieren!“
Auch wenn die Saison noch sehr lang ist, wollten wir uns unbedingt die ersten beiden Punkte sichern und den Tabellenkeller verlassen.
Die ersten Spielminuten verliefen sehr vielversprechend, und wir führten schnell mit 9:4 nach knapp 15 Minuten Spielzeit! Auch wurden bereits einige Maßnahmen aus dem Training mit Erfolg umgesetzt, dennoch ist natürlich immer noch Luft nach oben. Zum Ende der ersten Hälfte schwächelten die Jungs ein wenig und Pfeffersport holte spielerisch bis auf 12:9 zur Halbzeitpause auf!
In der zweiten Halbzeit drehten unsere Jungs aber wieder energisch auf und hatten verdient bis zu acht Tore Vorsprung! Insgesamt war es auch heute wieder eine teilweise sehr ruppige Partie (4 gelbe Karten, 4 Siebenmeter, 1 Zweiminutenstrafe). Die Preussen beherrschten jedoch stets die Spielführung!
Am Ende stand es dann 23:17 aus Sicht der Preussen! Somit haben wir unser kleines Etappenziel erreicht und die ersten Punkte eingefahren! Damit belegen wir aktuell Platz 6 der Tabelle.
Ein großes Dankeschön an alle anwesenden Eltern, die unsere Mannschaft bis zum Schluss energisch unterstützt haben. Wir freuen uns schon jetzt auf unser erstes Auswärtsspiel am 29.09.2019 (13:00 Uhr) gegen TuS Hellersdorf und viele mitreisende Fans (Eltern)!
Florian und Christian Berkemeyer

Stand: Platz 6   Punkte: 2:2   Tore: 43:46


mD-Jugend    Stadtliga B Hinrunde
BFC Preussen – VfL Lichtenrade III   15:14 (9:9)

Leider kein Spielbericht
Stand: Platz 5   Punkte: 2:2   Tore: 25:27

Sponsoren