Spielberichte vom 02.11.2019 - 03.11.2019

1. Männer   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – SV 63 Brandenburg-West   22:25 (11:10)

Leider kein Spielbericht

Stand: Platz 11   Punkte: 6:12   Tore: 233:240


2. Frauen     Verbandsliga
BFC Preussen – Pro Sport 24 II   21:23 (10:11)

Wir fuhren am Sonntagmittag ins Zentrum von Berlin, zum Auswärtsspiel gegen Pro Sport. Es sollte ein spannendes und anspruchsvolles Spiel werden, da wir bereits in der Vergangenheit gezeigt haben, dass die Begegnungen gegen Pro Sport sehr verheißungsvoll waren.
So starteten wir gut in das Spiel und konnten zu jedem Treffer, den wir bekamen, das entsprechende Tor in unserem Angriffsspiel erzielen. Pro Sports Abwehr (6:0) gab unserem Rückraum und Außen den notwendigen Platz, um den Anschluss nicht zu verlieren. Unsere Abwehr konnte jedoch die Rückraumwürfen und die Anspiele an den Kreis nicht ausreichend verhindern, sodass Pro Sport die Führung nicht abgab. Die erste Halbzeit endete 11:10 für die Gastgeber.


In der zweiten Hälfte sollte nun unsere Abwehr stabiler stehen und schnellere Absprache getroffen werden. Der Angriff musste strukturierter und energischer werden. Das funktionierte streckenweise wirklich gut, sodass wir in der 50.min. mit dem Unentschieden zum 18:18 endlich gleichziehen konnten. Pro Sport liess sich jedoch davon nicht unter Druck setzen und macht zwei Tore im Angriff, zu denen wir nicht die entsprechenden Tore im Tor von Pro Sport platzierten.
In der 57.min konnte unser Rechtsaußen uns nochmal auf einen Stand von 21:20 ran bringen. Die Gastgeber haben jedoch auch in den letzten drei Minuten nicht weniger intensiv den Zug zum Tor gesucht, weshalb das Spiel mit einem Stand von 23:21 für pro Sport endete.
Cynthia Hartmann

Stand: Platz 11   Punkte: 2:12   Tore: 139:173


3. Männer    Bezirksliga A
BFC Preussen – HC Pankow II   21:25 (9:8)

Tor: Robert H, Leo; Feld: Robert R (3), Marvin, Erik S (2), Johan (4), Jakob (2), Jens (4), Roberto (2), Marcus (2), Nils

Luft ausgegangen
Auch solche Tage gibt’s. Zum ersten Mal konnten wir nicht aus dem Vollen schöpfen. Und dann kamen am Freitag und Samstag reihenweise die Absagen und Ausfälle. Von den dann noch „spielfähigen“ mussten 3 fit gespritzt (oder so ähnlich) werden und die A-Jugendlichen hatten direkt davor ein hartes Match gespielt – Glückwunsch zu dem Sieg – aber waren natürlich dann nicht mehr bei 100%.
Also wurde die gewohnte Taktik geändert und es entwickelte sich ein typische Bezirksliga-Spiel. Lange und langsame Ballpassagen, wenig spielerische Elemente und harte Abwehrarbeit. Hier war natürlich auf Seiten der Adler Nils ein Turm in der Schlacht. Dahinter ein sehr guter Torwart Robert, der Würfe gut lesen konnte. So hatte die Pankower in den ersten 29 min nur 7 Tore erzielt, leider verschenkten wir die Chance auf eine 3-Tore-Führung zur Pause mit einem Fehlpass und ermöglichten den 8. Gegentreffer mit der Halbzeitsirene.
Vorne taten wir uns sehr schwer. Keine echten Rückraumshooter, eine in der Konstellation nicht eingespielte Formation und das gegen die große und massige Deckung. Naturgemäß konnte auch Roberto seine 1:1-Fähigkeiten nur eingeschränkt zur Geltung bringen, da wir es nicht schafften die Gegner so weit in Bewegung zu bringen, dass ausreichende Lücken vorhanden waren.
In der 2. Halbzeit spielten die Adler konzentriert und engagiert weiter. Nach zwischenzeitlichem Ausgleich konnten wir uns in der 49. Minute einen 3-Tore-Vorsprung herausarbeiten. Und ab da kam dann alles zusammen. Die Kräfte ließen nach, die Würfe waren nicht mehr so exakt und die sehr skurrilen Pfiffe des Schiris kamen doch sehr einseitig gegen die Preußen. Statt zumindest drei Freiwürfen wegen klarer Behinderung beim Torwurf gab es Konter und 7m auf der anderen Seite.
In der Deckung kamen wir dann die paar Zentimeter zu spät, die in HZ 1 noch da waren und kassierten die entscheidenden 2-3 Gegentore aus dem Rückraum. Trotz Manndeckung konnten die Preußen das Spiel nicht mehr drehen, sodass die Pankower von zwei gleichwertigen Mannschaften am Ende die Nase vorn hatten.
Trotzdem, die Moral hat gestimmt und gerade aufgrund der knappen Besetzung können wir stolz auf unsere Leistung sein. Danke auch an Leo und Marvin, die die Bank verstärkt haben.
Jens

Stand: Platz 2   Punkte: 10:4   Tore: 195:155


mA-Jugend   Landesliga
BFC Preussen – SG AC/Eintracht Berlin II   31:30 (17:18)

Torhüter: Leo, Nico; Feldspieler: Oliver, Jakob (11), Marvin (1), Hendrik (2), Alex (2), Timon (2), Johan (11/2)

Ein tolles Spiel
Nach einer durchwachsenden Trainingsbeteiligung und der eigenartigen Konstellation, dass der Gegner noch kein Punktspiel bestritten hat – 2 Spiele kampflos gewonnen – traten wir mit einem für unsere Verhältnisse breiten Kader an. Schön, dass Marvin wieder an Bord ist. Das Spiel war über die gesamte Zeit sehr eng, wobei sich beide Mannschaften in der Spielanlage grundlegend unterschieden.
Der Gegner setzt alles auf die individuelle Klasse des vorgezogenen Deckungsspielers. Im Angriff eigentlich keine Spielzüge, sondern sehr individuelles Verhalten. Das führte dann in der Achse Rückraumspieler 11 Tore und großer Kreisläufer 9 Tore zu 2/3 der Tore. Die Preußen kämpften aufopferungsvoll in der Deckung. Von einem eingespielt-sein in der Deckung sind wir aber natürlich weit entfernt. So konnte die o.a. Achse trotz der Berechenbarkeit so gut funktionieren.
Im Angriff arbeiteten die Jung-Adler die eigenen Spielkonzeptionen ab und hatten damit einen entsprechenden Erfolg. Es waren die kleinen Dinge, die etwas ungenauen Pässe, das eine oder andere Fehlabspiel, welches von dem vorgezogenen Deckungsspieler von Eintracht provoziert wurde, die dazu führten, das die vorhandenen spielerischen Fähigkeiten nicht in einen Vorsprung umgesetzt werden konnten.
Das Spiel war dann im gesamten Verlauf sehr eng. Maximal zwei Tore Vorsprung für eine Mannschaft, überwiegend zu Gunsten der Gegner. Im Spiel der Adler war vorne wie hinten klar zu erkennen, wer sich beim Männertraining die nötigen Fähigkeiten aneignet. So war zuerst mal Marvin in der Deckung extrem wertvoll. Im Angriff fehlte dann schlichtweg die Spielroutine. Ansonsten Jakob von hinten mit 11 Toren sowie Johan vor allem im 1:1 mit 9 Feldtoren. Alle anderen machten auch ihre Tore bzw. trafen auch kluge Entscheidungen, indem sie keine halben Würfe nahmen, sondern die Situationen für die Mitspieler schufen. Dazu auch Leo mit einer guten Partie im Tor.
Der Sieg war am Ende ebenso verdient wie auch etwas glücklich. Ein Rückraumwurf auf den Finger des gegnerischen Torhüters, ein Feldspieler ins Tor und Jakob macht mit einem schönen 1:1 den umjubelten Siegtreffer.
Jens

Stand: Platz 7   Punkte: 2:4   Tore: 80:91


mB-Jugend   Landesliga
BFC Preussen – BSV 92   29:18 (18:6)

Nils (4), Lennard (4), Lukas (2), Leander, Victor (6), Frederic (2), Simon (8), Ben (2), Adrian (1), Jonas, Kai, Tim, Leon (erneut unzählige Paraden :-))

Am Samstag um 15 Uhr traten wir gegen unsere Gastmannschaft BSV 92 an. Wir waren von der ersten Minute an konzentriert dabei und holten uns schnell eine gute Führung. Durch ein zahlreiches Publikum, unter anderem die Spieler der mA-Jugend, war unsere Motivation noch größer. Durch ein paar Fehler unsererseits konnten wir uns in der zweiten Halbzeit leider nicht weiter als 12 Tore absetzen. Dennoch spielten wir konzentriert in der Abwehr und durch unseren legendären Torhüter Leon konnten wir zum Glück sehr viele Fehler ausbügeln.
Lennard

Stand: Platz 4   Punkte: 4:2   Tore: 80:78


mC-Jugend   Stadtliga A
BFC Preussen – VfL Lichtenrade II   20:23 (10:10)

Leider kein Spielbericht

Stand:  Platz 7   Punkte: 4:6   Tore: 114:97


mD-Jugend    Stadtliga B Hinrunde
BFC Preussen – TuS Hellersdorf   28:15 (18:9)

Leider kein Spielbericht

Stand:  Platz 3   Punkte: 4:2   Tore: 53:42

Sponsoren