Spielberichte vom 23.11.2019 - 24.11.2019

1. Männer   HVB-Pokal, 3. Runde
BFC Preussen – SG AC/Eintracht Berlin   27:25 (15:13)             Preussen im Achtelfinale

Torhüter: Florian Bartsch und Jan Heinze; Spieler: Patrick Hanisch 10/1, Nils Bannicke 5, Thomas Pahlen 5, Thiemo Lautz 3, Freddy Nitzsche 3/1, Lio Bänsch 1, Mark Dittmann, Robin Kretschmer und Philipp Köbben

Pokalerfolg nach Verlängerung bei der SG AC/Eintracht Berlin
Auf Seiten der Preussen wurden Max Bachmann, Tobi Erdmann und der angeschlagene Julien Groenendijk geschont. Die anderen Spieler wollten sich neben dem Weiterkommen im Pokal unbedingt für das nächste Woche anstehende Derby gegen LiRa anbieten.
So begann das Spiel beim Verbandsligisten als Tag der offenen Tore. Bis zum 9:9 nach 17min gab es im Rutsch-Paradies (Peter-Huchel-Str.) auf beiden Seiten ein recht ansehnliches offenes Angriffsspiel zu sehen. Danach fingen die Preussen um den Innenblock Tommy Pahlen und Lio Bänsch an, so etwas wie eine Deckung zu stellen. Da im gleichen Maße aber der Angriff nachlässiger wurde, konnte bis zur Pause nur ein Zwei-Tore-Vorsprung erspielt werden (15:13). Im zweiten Abschnitt schien das Spiel beim 22:17 in der 50. Minute zu Gunsten der Preussen entschieden zu sein.
Nun aber schienen sich die Spieler an die „Pokalgesetze“ zu erinnern und wollten wohl den zahlreichen Zuschauern auf beiden Seiten ein spannenderes Spiel bieten. Dies gelang recht eindrücklich. Ohne eigenes Tor in den letzten 10 Minuten zitterte man sich in die Verlängerung (22:22). Da die Einstellung grundsätzlich stimmte und die Preussen doch unbedingt in die nächste Runde des Pokals wollten, legten Sie zu Beginn der Verlängerung zu. Bis zu Halbzeit stand es 26:23. Das Endergebnis war dann 27:25!


Fazit: Eine Runde weiter! Die Oberligisten LiRa und OSF mussten bereits die Segel streichen. Das Ziel Final Four wird weiterverfolgt.
Die nächsten Partien in der OSL: Samstag, 30.11.19 Heim gg. VfL Lichtenrade; Sonntag, 08.12.19 Heim gg. VfL Tegel
Alexander Schwabe


1. Frauen HVB-Pokal, 3. Runde
BFC Preussen – VfV Spandau   28:24 (12:12)                      Preussen im Achtelfinale

Leider kein Spielbericht


1. Frauen    Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – SV Grün Weiß Schwerin   27:28 (13:15)

Leider kein Spielbericht

Stand: Platz 7   Punkte: 11:9   Tore: 246:242


2. Frauen    HVB-Pokal, 3. Runde
BFC Preussen – VfL Lichtenrade II   37:16 (18:11)                  Preussen im Achtelfinale

Heute haben die Zweiten Frauen des BFC Preussen gegen den VFL Lichtenrade im Pokal gespielt.
Das Spiel startete recht ausgeglichen, jedoch war schnell zu merken, dass die Mädels von Preussen das Spiel dominieren. Ein Tor fiel nach dem anderen und der Abstand zu Lichtenrade stieg und stieg. Trotz der Verletzung der Torhüterin meisterten die Mädels das Spiel grandios und suchten rasch eine gute Lösung, was zu einem Endstand von 16:37 für die Preussenmädels führte.
Leonie Vogelsang


3. Männer   HVB-Pokal, 3. Runde
BFC Preussen – SG OSF Berlin II   22:28 (10:11)                  Preussen ausgeschieden

Tor: Lars, Robert;
Feld: Tobi F, Erik P (4), Robert R, Lasse (1), Erik S, Nico (4), Jakob (1), Jens (2), JP, Noah (2), Toni (8)

Gut geschlagen
Nachdem in den Punktspielen gegen OSF III und IV verloren wurde versuchten wir uns diesmal an OSF II aus der Verbandsliga. Losglück sieht anders aus. Nichtsdestotrotz war das Ziel natürlich ein schönes Spiel zu machen und mal schauen was so geht. Denn es ist ja schließlich Pokal und der hat seine eigenen Gesetze.
Bis auf Daniel hatten wir so ziemlich das Beste am Start, was 2. und 3. Männer so zu bieten hatten. Das Spiel entwickelte sich dann genauso, wie es bei der Konstellation zu erwarten war. Die Adler spielten konzentriert, OSF hatte nicht den letzten Biss und somit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Im gebundenen Spiel wussten beide Mannschaften zu gefallen. Den Unterschied machte bei uns Lars im Tor, der so machen Riesen halten konnte. Auf der anderen Seite hatten die Preußen auch das Quäntchen Glück, da einige Abpraller und 50:50-Situationen zu unseren Gunsten ausfielen.
Mitte der 1. Hälfte zog OSF etwas davon, aber bis zur Pause hatten sich die Adler wieder herangearbeitet. Etwas unglücklich der abgefälschte Wurf zum 10:11 für die Schöneberger.
Zur Halbzeit hatten die Schöneberger ihre Zeitstrafe vergessen und bescherten uns gleich noch eine weitere Strafe. Leider nutzten wir diese Chance nicht und OSF ging aus der Unterzahl mit 3 Toren Vorsprung hervor. Dazu kamen dann mehrere gute Chancen, die wir nicht im Tor unterbrachten, sowie einige merkwürdige Entscheidungen des an sich ganz guten Schiris. Kein 7m für die Preußen ist denn auch ein Zeichen, dass das Glück in der 2. Halbzeit nicht mehr auf unserer Seite war. Schade, denn es wäre sicherlich interessant gewesen, ob OSF bei einer knappen Situation Nerven gezeigt hätte. So lief das Spiel locker aus, alle bekamen ihre Einsatzzeiten und es bleibt die Gewissheit, dass die 2M auf jeden Fall das Potenzial hat, in der Landesliga eine bessere Rolle zu spielen.
Und damit ist dann ein Wochenende mehr spielfrei ….
Jens


3. Frauen    HVB-Pokal, 3. Runde
BFC Preussen– Sp.Vg. Blau-Weiß 1890   24:31 (17:12)               Preussen ausgeschieden

Leider kein Spielbericht


mB-Jugend   Landesliga
BFC Preussen – Z88   31:23 (14:11)

Torhüter: Leon; Spieler: Victor, Nils, Kai, Jonas, Lukas, Julien, Frederic, Ben, Leander, Tim, Adrian und Simon.

Am Sonntagmittag um 13:00 Uhr trafen wir uns in der Schadow-Sporthalle um uns aufzuwärmen gegen unseren Gastgeber Z88. Wir wussten alle, dass dieses Spiel hart wird und dazu, dass wir auch gewinnen sollten, um wieder unseren Platz in der Liga einzunehmen, den wir im letzen Spiel gegen Hermsdorf verloren haben, da wir da aus verschiedenen Gründen unsere zwei Punkte liegengelassen haben.
Um 14:00 Uhr war Anpfiff und wir haben mit unserer Startaufstellung begonnen, um erstmal klar zu machen, wer hier das Sagen hat.
Auch wenn der Start holprig war, haben wir uns in Laufe der Zeit eingespielt. Unser Trainer Peter hatte tatkräftige Unterstützung von unserem verletzten Spieler Lennard, der auf jeden Fall beim nächsten Spiel wieder einsatzbereit ist. Im Laufe der ersten Halbzeit hat Preussen immer mehr die Oberhand bekommen. Auch wenn wir nur zu fünft auf dem Feld waren, da Simon schon seine erste Zeitstrafe bekam, haben wir unsere Härte in der Abwehr, aber auch im Angriff bewiesen. Am Ende der ersten Halbzeit stand es für unsere Adler 14:11.
Frisch gestärkt und mit einer kleinen Veränderung der Aufstellung ging es für die Adler in die zweite Hälfte. Uns war klar, dass Z88 jetzt anziehen wird, doch wir wussten welche Spieler jetzt am gefährlichsten wurden und konnten sie gut weg decken. Wir wurden im Angriff nicht nachlässiger und haben fast in jeden Angriff ein Tor geworfen. In der Abwehr waren wir so zu und gefährlich, dass sich Z88 nur manchmal eins gegen eins getraut hat. In der Hälfte der Halbzeit bekam Simon schon die zweiten zwei Minuten, aber die Mannschaft war null davon beeinträchtigt und spielte weiter, als ob sie immer noch zu sechs wären. Preussen baute den Abstand zu Z88 immer weiter aus und alle aus unserer Mannschaft hatten in der zweiten Halbzeit ihre Spielminuten.
Doch sechs Minuten vor Schluss bekam Simon noch eine rote Karte zu sehen, da er durch den Anwurfkreis gelaufen war. Aber die Mannschaft hat ihr Spiel einfach runter gespielt und gewann auswärts mit 31:23. Wir haben uns gefreut, dass wir zeigen konnten, wer hier in Steglitz-Zehlendorf das Sagen hat.
Simon

Stand: Platz 3   Punkte: 6:4   Tore: 133:133


mC-Jugend   Stadtliga A
BFC Preussen – TSV Marienfelde   21:23 (10:9)

… Tempo, Turbulenz und eine knappe Niederlage im Adlerhorst
Nachdem wir unser letztes Ligaspiel gegen NARVA leider deutlich verloren haben, hatten wir an diesem Samstag die Mannschaft vom TSV Marienfelde zu Gast.
Auch wenn unser Gegner aktuell Platz 2 in der Tabelle belegt, hielten wir in den ersten Minuten des Spiels energisch dagegen und behaupteten unser Spiel. Nach 9 Minuten stand es 3:3, nach 15 Minuten 9:5 und zur Pause dann knapp aber verdient 10:9 für die Jungs von Preussen. Es schien irgendwie zu laufen, wir waren frohen Mutes.
Nach der Pause drehte sich leider das Blatt. Unser Gegner kam jetzt immer besser auf Touren, und so stand es schnell 10:14 aus Sicht der Preussen. Wir ließen uns davon jedoch nicht unterkriegen, drehten ebenfalls wieder auf und hielten bis zum 13:15 dagegen. Die Kräfte der Jungs ließen nun allmählig nach, und unser Gegner baute seinen Vorsprung auf bis zu 5 Tore aus.
In der Schlussphase des Spiels holten die tapfer kämpfenden „Adler“ von Preussen noch einmal auf und verkürzten den Abstand schließlich zum Spielende auf nur noch zwei Tore. Leider verloren wir somit mit 21:23.
Wir waren auch heute vom Pech verfolgt, denn sehr viele eindeutige Torchancen konnten nicht erfolgreich verwertet werden. Wir hätten durchaus einige Tore mehr auf dem Konto haben müssen. Das gezielte Passspiel muss einfach besser, härter und genauer werden.
Auch war es heute ein sehr schnelles, turbulentes und hektisches Spiel mit vielen Fouls, Karten und Strafen. 7-mal zückte der Schiedsrichter den gelben Karton. 8 Siebenmeter sprechen für die Härte des Spieles am Strafraum, 3 Zweiminutenstrafen waren das Ergebnis.
Laurin hatte zwischenzeitlich einen sehr guten Lauf und kratzte einige Bälle von der Linie. Zum Ende des Spieles prallte er jedoch in einem Zweikampf sehr heftig mit dem Kinn auf den Hallenboden und verletzte sich. Er wurde sofort medizinisch versorgt. Mittlerweile geht es ihm, so seine Eltern im Preussen-Chat, wieder gut.
Aktuell belegen wir weiterhin Platz 8 in der Tabelle.
Danke auch diesmal wieder an alle anwesenden Eltern, die unsere Mannschaft bis zum Schluss unterstützt haben.
Ein besonderer Dank geht an Timon und Felix, die heute unsere Mannschaft betreut haben. Sie sind für unser Trainerteam Kiki und Stefan kurzfristig eingesprungen, die heute private Termine hatten.
Wir freuen uns schon jetzt auf unser nächstes Auswärtsspiel gegen den TSV Rudow am 01.12.2019.
Florian und Christian Berkemeyer

Stand:  Platz 8   Punkte: 4:10   Tore: 143:152


mD-Jugend    Stadtliga B Hinrunde
BFC Preussen – TSV Marienfelde   23:15 (12:10)

Leider kein Spielbericht

Stand:  Platz 2   Punkte: 10:2   Tore: 119:86

Sponsoren