Spielberichte vom 18.01.2020 - 19.01.2020

1. Männer   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – HSV Insel Usedom   32:35 (15:14)

Torhüter: Jan Heinze und Julien Groenendijk
Spieler: Moritz Weber (9/3), Max Bachmann (8), Patrick Hanisch (6), Thiemo Lautz (4), Tommy Pahlen (3), Phil Klein (1), Nils Bannicke (1), Nino Küntzel, Tobi Erdmann, Lio Bänsch, Daniel Blankenstein, Philipp Köbben

Clevere Usedomer entführen beide Punkte aus dem Adlerhorst
In der Vorbereitung auf dieses Spiel rechneten sich die Preussen gute Chancen aus, den Favoriten und Tabellenzweiten aus Usedom in die Knie zu zwingen. Es galt vor allem, den stärksten Rückraum dieser Liga mit Patrick Glende, Gordon Wicht und Dariusz Zajac in den Griff zu bekommen. Dies gelang aber leider zu selten. Aber der Reihe nach.
Auf der Preussenseite meldete sich Tobias Erdmann wieder einsatzbereit. So konnten die Preussen personell aus dem Vollen schöpfen.
Das Spiel begann aber genauso, wie es nicht beginnen sollte. Usedom spielte routiniert und souverän und schon stand es 0:4. Nach der frühen Auszeit von Trainer Alexander Schwabe rappelten sich die Preussen-Männer auf und konnten das Spiel offen gestalten. Über 8:8, 13:13 gelang eine Halbzeitführung mit 15:14.
Leider profitierten die Gäste auch in der zweiten Halbzeit von zu vielen leichten Fehlern der Preussen im Angriff. Zu allem Überfluss waren es ausgerechnet Glende (14 Tore) und Zajac (8 Tore) die die Preussen-Abwehr immer wieder alt aussehen lassen haben. Die Chance auf einen Sieg blieb bis zum 30:30 erhalten. Nun schienen die Kräfte der Gäste nachzulassen. Aber im Stil einer Spitzenmannschaft mobilisierten die Gäste Ihre Kräfte und legten den entscheidenden Endspurt hin. Der Sieg ging mit 32:35 an Usedom.


Fazit: Schade für die Preussen. Man konnte sich für eine engagierte und gute Leistung nicht belohnen. Aber das nächste Spiel gegen Werder ist zu wichtig, um lange die Köpfe hängen zu lassen. In zwei Wochen (Sonntag 02.02.20) steht das enorm richtungsweisende Heimspiel gegen Werder auf dem Programm. Wir freuen uns und benötigen alle Hilfe, die wir auf der Tribüne bekommen können. Es wäre schön, wenn alle Preussen-Fans die Winterferien nutzen, um den Weg in den Adlerhorst zu finden. Sonntag 02.02.20 Anpfiff 16.00 Uhr. Im Vorfeld spielt auch die 1. Frauen um 13.30 Uhr um Oberliga-Punkte.
Alexander Schwabe

Stand: Platz 8   Punkte: 14:18   Tore: 402:416


1. Frauen    Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – Rostocker Handball Club   24:20 (14:6)

Leider kein Spielbericht

Stand: Platz 8   Punkte: 16:14   Tore: 358:356


2. Männer     Landesliga
BFC Preussen – SCC   27:32 (14:13)

Leider kein Spielbericht

Stand: Platz 9   Punkte: 10:14   Tore: 291:334


2. Frauen     Verbandsliga
BFC Preussen – TSV Rudow   19:21 (12:11)

Samstag kam es zur Begegnung mit dem TSV Rudow zu Gast im Adlerhorst.
Die erste Halbzeit konnten wir anfänglich gut mithalten und uns sogar in den letzten Minuten einen kleinen Vorsprung mit 10:6 erkämpfen. Unglücklicherweise gelang es Rudow, dies direkt zu unterbinden, sodass sie mit einem 7m zum Halbzeitpfiff bis auf 12:11 wieder ran kamen.
Eine Verbesserung gegenüber den letzten bestrittenen Partien war sichtlich erkennbar. In der zweiten Halbzeit wurde unser Spiel jedoch unruhiger, sodass wir uns ab und an verzettelten und Angriffe liegen ließen. Rudow konnte sich wieder absetzen mit kontinuierlichen 2/3 Toren.
In der 55 Minute machte der Ausgleich doch noch Hoffnung auf einen Sieg, leider blieb dies unerfüllt. Wir blieben unserer Linie treu und mussten uns knapp mit 19:21 geschlagen geben.
Maya Buchholz

Stand: Platz 11   Punkte: 4:22   Tore: 265:331


3. Männer    Bezirksliga A
BFC Preussen – SCC II   23:24 (13:10)

Tor: Robert H, Leo; Feld: Robert R (6), Lasse (2), Tim E (1), Erik S (1), Tim H (1), Ole (1), Johan (3), Fuchs (1), Jakob (2), Jens (5), Roberto, Toni

Kein Zielwasser
Im ersten Spiel im neuen Jahr gleich eine Doppelveranstaltung SCC vs. Preußen. Aufgrund der Pause konnten wir wieder aus dem Vollen schöpfen. War auch notwendig, da Haupttorschütze JP noch mal Heimaturlaub nahm und Oli sich erst mal um seine gerade vergrößerte Familie kümmerte. Dazu herzlichen Glückwunsch.
So trat also eine mal wieder neu zusammengestellte Truppe an. Bis zur 20. min immer eng. Die gut stehende Deckung der Preußen funktionierte sehr gut. Nur ein Spieler von SCC bereitete mit seinen 1:1 Aktionen Probleme. Er war auch mit seiner Art der Deckung der Grund, warum die Preußen ihr gewohntes Kombinationsspiel nicht so richtig aufziehen konnten. Bei dem dann notwendigen etwas individuelleren Spiel hatten wir dann auch nicht das Glück auf unserer Seite. Mal kam der letzte Pass nicht an, mal wurden 100%ige Chancen liegen gelassen oder wir bekamen dann nicht immer den Pfiff, den die Charlottenburger auf der anderen Seite bekamen.
Unterstützt durch ein paar Strafzeiten, lagen wir zur Halbzeit mit 3 Toren zurück. Nach weiteren 10 min stand es 13:19. Mit Ole in der Deckung hatte sich jetzt aber eine Aufstellung gefunden, die das Spiel bis zum Ende gestalten sollte. In der 50. min Stand es 20:20. Leider versäumten es die Adler, die sich bietenden Chancen auch richtig zu nutzen. Wieder wurden ein paar gute Chancen nicht verwertet, der eine oder andere Ball wurde auch weggeworfen. So war der letzte Angriff auch ein Spiegelbild des gesamten Spiels. Unser Linksaußen setzt zur 1. Welle an, der Pass ist so ungenau, dass er den Ball erst an der Eckfahne unter Kontrolle bekommt, Pass nach RA, wo der Wurf aber aus dem Stand mit einem zu spitzen Winkel genommen werden muss, Torhüter hält und wir haben verloren.
Schade, da wäre mehr drin gewesen.
Jens

Stand: Platz 4   Punkte: 17:9   Tore: 380:314


3. Frauen    Stadtliga A
BFC Preussen – TSV Tempelhof-Mariendorf   25:16 (12:9)

Leider kein Spielbericht

Stand: Platz 4   Punkte: 11:9   Tore: 220:208


mA-Jugend   Landesliga
BFC Preussen – SG Hermsd.-Waidm.lust   28:30 (12:16)

Tor: Leo, Nico; Feld: Oli (1), Lennard (1), Jakob (7), Marvin, Hendrik, Alex, Johan (13), Fabio (3), Timon (2)

Schwarzes Wochenende
Nach der knappen Hinspielniederlage sollte es diesmal anders werden. Leider hat es nicht gereicht, und so reiht sich die mA in die Phalanx der mehr oder weniger knappen Niederlagen der männlichen Mannschaften ein. Nach der eher knappen Niederlage der mB wollten es Timon und Lennard bei uns besser machen.
Aber zuerst nahm die „reguläre“ mA den Kampf auf. Auch wenn der Gegner nur einen Auswechselspieler hatte, wussten diese doch, was sie taten. Es gab keine großartigen spielerischen Elemente, aber in guten 1:1 Situationen ergänzt mit etwas Kleingruppe Richtung Kreis wurden genug Tore erzielt, um die Adler nicht davon ziehen zu lassen. Die Abwehr der Preußen war gut und engagiert, aber es fehlte so das letzte Quentchen im Zusammenspiel, der letzte Biss und auch etwas Glück. Auch die Torhüterleistung war an diesem Tage nur Durchschnitt.
Im Angriff waren wir etwas eingeschränkt. Timon war vorne mit seinem Arm eigentlich nicht einsatzfähig. Marvin hatte einfach keinen glücklichen Tag. Etwas unpassende Situationsauswahl und dazu fehlendes Schußglück. Dazu noch die Schiedsrichter, die in der 1. HZ ganz gut pfiffen, deren Linie aber nicht zu Marvin passte. Und im Allgemeinen ließen die Preußen zu viele Chancen liegen, weil sie den Torhüter berühmt schossen. Dazu noch ein paar Abspielfehler und so war dann ein machbarer Rückstand zur Pause vorhanden.
Die 2. Hälfte war dann kämpferischer – von beiden Seiten. Im Angriff konnte die Aufstellung mit Alex in der Mitte spielerisch überzeugen. Da sich die Abwehr von Hermsdorf etwas auf Jakob konzentrierte, konnten durch kluges Spiel viele Lücken auch für Johan gerissen werden. Bedingt durch den Kräfteverscheiß und der vorhandenen Einschränkungen handelten sich die Preußen etwas zu viel Zeitstrafen ein. Und hier nahmen die Schiris dann doch Einfluss auf das Spiel, da sie die Aktionen der Hermsdorfer Abwehr nicht ähnlich bewertet haben. Jakob ging immer wieder mit Schwung in die Deckung, erzielte auch viele schöne Tore oder zog 7m, aber da wären noch viel mehr Strafen und 7m möglich gewesen. Mit Blick auf das Endergebnis war das mit eine Ursache für die am Ende knappe Niederlage.
Eigentlich war das Spiel bei 8 Toren Rückstand 13 min vor Schluss kaum noch zu gewinnen. Aber die Adler gaben nicht auf und kämpften verbissen um jeden Ball. Jetzt konnte Leo auch ein paar Riesen halten, letztlich kam diese Unterstützung 5 min zu spät. So kamen die Preußen mit risikoreicher Deckung noch heran, hatten auch die Chancen auf ein Unentschieden oder mehr, aber dann wurde auch hier mal wieder der Torhüter getroffen bzw. konnte eine 3 gegen 5-Situation nicht mit einer klaren Wurfchance genutzt werden.
Ein sehr kämpferisches und gutes Spiel, am Ende nicht für uns. Ich kann den Ärger und die Emotionen verstehen, auf der anderen Seite aber eine gute Einstellung und auch schöne spielerische Elemente.
Jens

Stand: Platz 6   Punkte: 4:12   Tore: 223:243


mB-Jugend   Landesliga
BFC Preussen – VfL Tegel   34:35 (16:18)

Tor: Leon
Feld: Tim (1), Nils (4), Lennard (7), Lukas (1), Simon (10), Leander (3), Victor (5), Julien, Linus, Jonas (2), Frederic (1)

Am Sonntagmittag um 13.00 Uhr trafen wir uns in der KBH. Auf der anderen Seite befand sich Tegel. Wir alle wussten, dass es ein hartes Spiel gegen den Tabellenzweiten werden würde.
Um 14.00 war dann Anpfiff. Direkt zu Beginn erarbeiteten sich die Tegeler einen 2-Tore-Vorsprung, den sie auch über die gesamte 1. Halbzeit behielten, aber gegen alle Erwartungen nicht erhöhen konnten. Dies unter anderem wegen unseres Torwarts und Lennard, der einige sehr schöne Tore hatte.
In der zweiten Halbzeit zogen die Tegeler dann aber aufgrund einer offensiveren Deckung davon und hatten sich bis zur 36. Minute einer 6-Tore-Vorsprung erarbeitet (22:28). Nun wurden wir anscheinend wach. In der 45. Minute stand es schon 30:30. Minute 49.24 glichen die Tegeler dann zum 34:34 aus. Also noch etwas mehr als 30sek zu spielen und wir hatten den Ball. Minute 49.46 dann unsere letzte Auszeit. Der Plan: auf keinen Fall mehr den Ball verlieren und nicht vor 49.55 abschließen. Leider ging dieser nicht auf und wir verloren denn Ball 6 Sekunden vor Abpfiff, was zu einem Gegentor führte. Schade. Trotzdem super Spiel.
Kai Nolte

Stand: Platz 4   Punkte: 8:10   Tore: 246:251


mC-Jugend   Stadtliga A
BFC Preussen – Pfeffersport II   22:26 (11:6)

Leider kein Spielbericht

Stand: Platz 7   Punkte: 8:14   Tore: 236:246


mD-Jugend   Stadtliga B Rückrunde
BFC Preussen – VfL Lichtenrade III   24:28 (13:16)

Leider kein Spielbericht

Stand: Platz 4   Punkte: 2:2   Tore: 45:44

Sponsoren