Spielbericht vom 01.03.2022

1. Frauen   Oberliga Ostsee-Spree
VfV Spandau – BFC Preussen 31:20 (15:8)  

Verdiente Niederlage

Nach fünf Wochen Spielpause ging es am Dienstagabend zu ungewohnter Zeit, beim VfV Spandau, auf die Platte. Die ersten zehn Minuten waren sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften starteten solide ins Spiel und es schien ein spannendes Spiel zu werden.

Die lange Spielpause der Preussen Frauen machte sich jedoch im Laufe des Spiels bemerkbar. Gewohnte Abläufe schienen schwer von der Hand zu gehen und der sonst gute Druck in die Tiefe fehlte. Zudem war der Angriff von Wurfpech geprägt, weshalb sich der VfV Spandau nach und nach absetzen konnte. Halbzeitstand 8:15.

Auch in der zweiten Halbzeit fanden die 1. Frauen des BFC Preussen nicht ins Spiel. Die Spandauerinnen hingegen zeigten sowohl Einsatz als auch Laufbereitschaft und nutzten ihre Chancen. Preussen gelang es nicht der konterstarken Mannschaft Einhalt zu gebieten. Das Angriffsspiel der Preussen Frauen wurde im Laufe des Spiels besser, wodurch viele 7-Meter rausgeholt werden konnten. Dennoch gelang es den 1. Frauen des BFC Preussen nicht, ihren Gegner einzuholen oder in Bredouille zu bringen. Das Spiel endete mit einem Stand von 20:31.

Am kommenden Samstag erwartet uns schon der nächste Gegner, der MTV 1860 Altlandsberg. Daher heißt es jetzt: Spiel abhaken und aufs Nächste konzentrieren.

Nicole Maj

Stand: Platz 4   Punkte: 19:7   Tore: 369:332

Sponsoren