mE-Jugend sehr erfolgreicher Turniersieger beim BARMER-Cup in Rudow

Unsere Jüngsten haben heute bewiesen, dass sie für die kommende Saison gut vorbereitet und fit sind. Kurz vorm Aufstehen trafen wir uns heute (Sonntag, 22. August) morgens schon um 7.45 Uhr in Rudow, wo wir auf 5 weitere motivierte Teams trafen. Getestet, genesen oder geimpft wurden wir eingelassen und taten uns im ersten Spiel gegen Rudow noch etwas schwer. Es lag aber vielleicht auch an der Spielform 3:3, die wir schon lange nicht mehr im Training geübt haben. Gegen Blau Weiß lief es dann wie geölt und wir gewannen deutlich. In der Spielform 6:6 fühlten wir uns "zuhause" und siegten dann auch gegen Rudow in den Gruppenspielen, wodurch wir in unserer Gruppe Sieger wurden. Das Spiel gegen Lichtenrade aus der anderen Gruppe konnten wir auch deutlich für uns entscheiden und trafen im Finale nochmals auf Rudow. Obwohl wir uns in den ersten Minuten nicht gleich deutlich absetzen konnten, stand es am Ende 6:3 für uns und unsere Jungs gingen mit einer Medaille, einem Champion-T-Shirt und einem fetten Pokal nach Hause.
Vielen Dank an alle Spieler, die eine gute Leistung und Kampfgeist gezeigt haben, an Johan als Erfolgscoach, an die Eltern, die den Sonntag so früh begannen und toll unterstützten, und an Rudow für die gute Organisation.
Teilgenommen haben: Philipp, Arvid, Max B., Max M., Oskar, Kiyanush, Niclas, Paul, Ümit, Ben, Liam und Mats (passiv).
Stefan Usée

Spielberichte vom 23.10.2020 - 24.10.2020

Von den drei angesetzten Spielen hat nur ein Pokalspiel stattgefunden:
 
3. Frauen gegen 2. Frauen  16:22  3. Frauen ausgeschieden, 2. Frauen in der 3. Runde
Es gibt leider keinen Spielbericht.
 
Der BSV 92 ist zum Pokalspiel gegen die 2. Männer nicht angetreten, damit ist die 2. Männer in der 3. Runde.
 
Das Oberligaspiel der 1. Frauen gegen die HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf wurde verschoben, ein neuer Termin ist noch nicht bekannt.

Spielberichte vom 04.03.2020 - 09.03.2020

POKALSPIELE

1. Männer – Sp.Vg. Blau-Weiß 1890   32:27 (17:12)   Preussen im Halbfinale / Final Four

Torhüter: Julien Groenendijk und Florian Bartsch; Spieler: Patrick Hanisch (11), Max Bachmann (5), Nils Bannicke (5), Moritz Weber (4/2), Phil Klein (4), Tommy Pahlen (2), Cem Tscherner (1), Thiemo Lautz, Daniel Blankenstein, Tobias Erdmann, Lio Bänsch, Robin Kretschmer, Mark Dittmann

Zweiter Erfolg in der englischen Woche: Die Preussen-Männer ziehen ins Pokal-Final-Four ein!!!
Nach dem knappen Erfolg gegen Loitz am Wochenende stand am Mittwoch das Pokal-Viertelfinale gegen Blau-Weiss-Berlin an. Der Sieger dieses Spiel wird als einziger Oberligist beim Final Four antreten.
Gegen den Rivalen aus Tempelhof ist es immer wichtig, neben dem Kampfgeist, einer guten Abwehr auch im Angriff zu überzeugen. So sollte es dann kommen. Die Preussen starteten furios und konnten fast jeden Fehler der Tempelhofer bestrafen. Der Zwischenstand von 9:3 wies bereits in die richtige Richtung. Der Halbzeitstand war dann 17:12. Besonders konnten sich Florian Bartsch im Tor und der gesamte Rückraum mit guten Leistungen präsentieren.
Im zweiten Abschnitt ließ die 6:0-Abwehr der Preussen ein bisschen nach und speziell die Schewetzky-Brüder machten nun zunehmend Probleme. Beim Stand von 22:20 war das Spiel wieder offen. Doch mit einem weiterhin guten Angriff und einem immer stärkeren Patrick Hanisch (11 Tore) setzten wir uns wieder ab (27:21). Am Ende stand ein recht sicheres 32:27 zu Buche!
Fazit: Das Final Four erreicht! Vor zwei Jahren haben wir als unterklassige Mannschaft leider knapp im Finale verloren. Nun fahren wir als höchstklassige Mannschaft zum Final Four und werden versuchen, der Favoritenrolle gerecht zu werden!
Alex Schwabe

2. Frauen
BFC Preussen – TSV Rudow   18:15 (8:8)   Preussen im Halbfinale / Final Four

Final Four – wir kommen!!!
Nachdem es bei uns in der Verbandsliga nicht gut läuft und der Pokal ja bekanntlich seine eigenen Regeln hat, schien an diesem Samstag das Weiterkommen tatsächlich möglich zu sein. Wir haben zu Hause gespielt und unser Gegner in diesem Viertelfinale war der TSV Rudow, den wir ja schon aus unserer Liga kennen und gegen den wir das Spiel in der Rückrunde unglücklich mit 2 Toren verloren hatten. Da einige unserer Spieler gesundheitlich angeschlagen waren, war es klar, dass das ein kräftezehrendes Spiel werden würde.

Weiterlesen: Spielberichte vom 04.03.2020 - 09.03.2020

Spielberichte vom 10.10.2020 - 11.10.2020

2. Männer     Landesliga
BFC Preussen – SCC 38:26  (21:13)

Leider kein Spielbericht

Stand: Platz 1   Punkte: 8:0   Tore: 124:104


2. Frauen     Verbandsliga B
BFC Preussen – TuS Hellersdorf   25:32  (11:16)

Leider kein Spielbericht

Stand: Platz 7   Punkte: 0:6   Tore: 59:76

Spielberichte vom 14.02.2020 - 16.02.2020

1. Männer   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – SG OSF Berlin   24:20 (14:8)

Torhüter: Julien Groenendijk und Florian Bartsch; Spieler: Moritz Weber (7/1), Patrick Hanisch (5), Max Bachmann (5), Nils Bannicke (2), Tommy Pahlen (2), Mark Dittmann (2), Phil Klein (1), Thiemo Lautz, Lio Bänsch, Robin Kretschmer, Daniel Blankenstein, Cem Tscherner und Finn Malek

Derbysieg in Schöneberg – Julien Groenendijk macht den Hexer!!!
Nach den Niederlagen der letzten Wochen haben die Preussen-Männer durch gutes Training einen Plan für das Spiel bei der SG OSF entwickelt. Dieser sollte in der ersten Halbzeit vollständig aufgehen. Nach dem Ausfall von Tobias Erdmann hat sich das Innenblock-Duo Tommy Pahlen und Lio Bänsch nun endlich gefunden. Nach den ersten drei Toren von Dorian Schnabel ließ die Abwehr keinen einfachen Abschluss mehr zu. Hinter der stabilen Abwehr fand Julien Groenendijk Schritt für Schritt in das Spiel hinein. Im Angriff brauchten wir Geduld und häufiger als zuletzt den Zusatzpass. Besonders Moritz Weber profitierte und konnte einige schöne Tore werfen. Da auch wieder Patrick Hanisch und Max Bachmann viel Verantwortung übernahmen, blieb der Druck auf die OSF-Abwehr immer sehr hoch. Über 5:3, 10:5 und 14:7 konnten wir das Spiel an uns reißen. Den Pausentee gab es bei einer 14:8 Führung.
In der zweiten Halbzeit ließen die Preussen mit schwindenden Kräften im Angriff etwas nach. Da aber die Abwehr wie ein Bollwerk stand und Keeper Julien Groenendijk nun sein Tor vernagelte, konnte die sichere Führung gehalten werden (18:12, 22:15). Nur in den letzten 5 Minuten kam aufgrund einer offensiven Abwehr etwas Hektik auf. Endergebnis: 24:20 für die Preussen.

Weiterlesen: Spielberichte vom 14.02.2020 - 16.02.2020

Sponsoren