Vorschau auf die Spiele vom 26.11.2022 - 27.11.2022

1. Männer - HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf      27.11.    16:30    Kiriat Bialik Sporthalle
1. Frauen - SV Fort. 50 Neubrandenburg      27.11.    14:00    Kiriat Bialik Sporthalle
2. Männer          spielfrei
2. Frauen - Berliner TSC II      26.11.    17:00    Sporthalle Paul-Heyse-Str. 25  
   10407 Berlin
2. Frauen - SG Narva Berlin   POKAL    29.11.    19:45    Sporthalle GS am Karpfenteich
   Hildburghauser Straße 135-145, 12209 Berlin
3. Männer - Pfeffersport II      27.11.    15:00    OSZ Wirtschaft & Verwaltung
3. Frauen - TSV Rudow II      27.11.    11:30    Kiriat Bialik Sporthalle
mA-Jugend          spielfrei
mB-Jugend - SG AC/Eintracht Berlin      27.11.    17:45    Sporthalle Ernst-Haeckel-OS
   Luckenwalder Str. 45, 12629 Berlin
mC-Jugend - SG OSF Berlin II      27.11.    09:30    Kiriat Bialik Sporthalle
mD-Jugend I - SG AC/Eintracht Berlin      26.11.    12:00    Sporthalle Ernst-Haeckel-OS
   Luckenwalder Str. 45, 12629 Berlin
mD-Jugend II          spielfrei
mE-Jugend I       spielfrei
mE-Jugend II       spielfrei
mF-Jugend       spielfrei



Spielberichte vom 19.11.2022 - 20.11.2022

1. Männer   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – Grünheider SV   28:30 (11:15)

Tor: Tom Lorenzen und Lars Gottschalk
Feld: Phil Klein (4), Matti Spengler (4), Paul Otto (4), Moritz Weber (4/3), Max Bachmann (3), Jurek Frank (2), Thiemo Lautz (2), Lio Bänsch (2), Cedrik Ostach (1), Philipp Köppen (1), Robin Spickers (1), Leo Troebs und Finn Malek

Ein Satz mit X – das war wohl nix! Niederlage in Grünheide
Nach den erfolgreichen letzten Wochen wollten die Preussen-Männer unbedingt in Grünheide nachlegen. Die Voraussetzungen waren zwar alles andere als günstig, aber trotzdem rechneten wir uns gute Chancen aus.
Weiterhin fehlen viele Spieler aufgrund von Verletzungen. Zusätzlich mussten einige Spieler leicht angeschlagen bzw. leicht krank auflaufen.
Zum Spiel: Im Grundsatz lief an diesem Abend nichts zusammen. Gegen eine sehr defensive Abwehr der Grünheider fiel den Preussen nicht viel ein. In der Abwehr bekamen wir die Achse Rückraum links und Kreisläufer nicht unter Kontrolle.
So liefen wir in der gesamten ersten Halbzeit einem Rückstand hinterher (4:7, 8:12 und 11:15). In der zweiten Halbzeit wurde die Abwehr umgestellt und stand nun sicherer. Leider funktionierte das Torewerfen immer noch nicht gut. Beim 20:21 hätte das Spiel wohl kippen können. Nur nicht an diesem Tag. Eine Zeitstrafe wegen Meckerns führte wieder zum alten Abstand. Am Ende steht eine enttäuschende, aber leider verdiente Niederlage (28:30). Herzlichen Glückwunsch an Grünheide.
In der nächsten Woche werden wir im Heimspiel gegen Teltow/Ruhlsdorf eine Wiedergutmachung angehen. Wir freuen uns über regen Besuch zu ungewöhnlicher Zeit: Sonntag, Adlerhorst KBH, Anpfiff um 16.30 Uhr!!!
Alexander Schwabe

Stand: Platz 4   Punkte: 13:9   Tore: 291:275


1. Frauen   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – Pro Sport 24   32:30 (16:11)

Weiterlesen: Spielberichte vom 19.11.2022 - 20.11.2022

Spielberichte vom 03.11.2022 - 06.11.2022

1. Männer   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – Bad Doberaner SV 90   30:23 (18:10)

Mit guter Laune und Rückenwind aus den letzten Spielen sollten weitere zwei Punkte beim Tabellendritten eingesammelt werden. Über eine geschlossene Abwehrleistung sollte dem wurfgewaltigen Rückraum der Doberaner der Zahn gezogen werden.
Die Adler machten sich mit Glücksbringer-Busfahrer Olaf und unseren zwei Edelfans auf den Weg nach Bad Doberan.
In einer gut gefüllten Halle mit ordentlicher Stimmung wurde die Partie von den Unparteiischen angepfiffen. Eine gut abgestimmte Abwehr, gepaart mit variablen Angriffsspiel, führten zu einer 3-Tore-Führung nach den ersten 4 Minuten.
Dies konnte souverän weitergeführt und sogar ausgebaut werden. Nach 12 Minuten waren bereits drei Verwarnungen und eine Zeitstrafe auf Seiten der Heimmannschaft zu verzeichnen.
Immer wieder wurden die richtigen Lücken durch Matti Spengler gezogen oder direkt genutzt, sodass ein sechs Tore Puffer nach 20 Minuten zu verbuchen war. Auch hervorzuheben ist Tom Lorenzen, der nach videografischer Einstellung von Coach K. den Doberanern einige Würfe entschärfen konnte. An dieser Stelle nochmals gute Besserung an unseren Stammkeeper, der aufgrund einer Gehirnerschütterung im Abschlusstraining nicht dabei sein konnte.
Der Halbzeitstand von 10:18 konnte auch nach der Pause gehalten werden. Immer wieder konnten Zeitstrafen gezogen und gute Entscheidungen getroffen werden. Unser Linkshänder-Talent Cederic Ostach konnte zwischenzeitlich einen 10 Tore Vorsprung zum 15:25 markieren.
Die solide Leistung von der gesamten Mannschaft wurde trotz der Manndeckung zum Ende des Spiels nicht gefährdet. Nach 60 Minuten konnte ein fulminanter Auswärtssieg mit 23:30 auf der Anzeigetafel bestaunt werden. Mit noch besserer Laune ging es feuchtfröhlich zurück zum Adlerhorst.
In der kommenden Woche liegt nun der Fokus auf unserem Heimspiel um 19:00 Uhr gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Ludwigsfelde.
Kalle

Stand: Platz 3   Punkte: 13:5   Tore: 235:214


1. Frauen   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – VfV Spandau   26:31 (15:12)

Weiterlesen: Spielberichte vom 03.11.2022 - 06.11.2022

Spielberichte vom 12.11.2022 - 13.11.2022

1. Männer   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – Ludwigsfelder HC   28:31 (15:17)

Kampf wird nicht belohnt – Niederlage im Spitzenspiel gegen den Ludwigsfelder HC

Nach den Leistungen der letzten Wochen haben sich die Preussen-Männer das Spitzenspiel gegen den Ludwigsfelder HC verdient. Die Stimmung war super. Der Adlerhorst war sehr gut gefüllt. Außerdem lief unsere mE mit den Männern auf das Spielfeld. Vielen Dank dafür. Das hat allen Beteiligten viel Spass gemacht!

Leider waren die personellen Voraussetzungen nicht sehr günstig. Eine komplette Mannschaft fand sich bereits vor dem Spiel auf der Tribüne ein. Weiterhin verletzt sind Patrick Hanisch, Freddy Nitzsche, Jan Heinze, Mark Dittmann, Flo Bartsch, Nino Künzel und Nils Bannicke. Mit dieser ersten Sieben könnte man wohl jedes Oberligaspiel konkurrenzfähig angehen!

Im Laufe des Spiels verletzten sich Marius Wessel und Jurek Frank zusätzlich noch. Dafür halfen Max Bachmann, Julien Groenendijk und Phil Klein aus. Eines vorweg: Der Kampf über 60 Minuten war überragend, reichte aber leider nicht, um dem Favoriten im Adlerhorst zu stürzen.

Weiterlesen: Spielberichte vom 12.11.2022 - 13.11.2022

Spielberichte vom 29.10.2022 - 30.10.2022

1. Männer   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – SV 63 Brandenburg-West   31:25 (17:14)

Arbeitssieg gegen den Aufsteiger aus Brandenburg
Nach dem überraschenden Auswärtssieg gegen Usedom am vergangenen Wochenende wollten wir wir gegen den SV 63 Brandenburg-West die nächsten beiden Punkte im heimischen Adlerhorst holen. Nach der Videoanalyse war allen klar, dass der Aufsteiger mit ordentlich Erfahrung auflaufen und es keinesfalls ein leichtes Spiel werden würde.
Während Headcoach A. Schwabe sich das Spiel im Livestream aus dem sonnigen Süden anschaute, übernahmen in der Halle M. Kruse und P. Hanisch die Leitung des Teams.
Gleich zu Beginn des Spiels erarbeiteten wir uns eine 2-Tore Führung (2:0), die wir im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit kurzeitig auf 16:11 ausbauen konnten. Besonders F. Bartsch hatte dank einiger starker Paraden seinen Anteil daran. Anstatt diese komfortable Führung mit in die Halbzeit zu nehmen, leisteten wir uns einige Nachlässigkeiten in der Defensive, sodass die Gäste auf 17:14 verkürzen konnte.
Die 2. Halbzeit verlief bis zur 43. Minute und einem Zwischenstand von 22:20 sehr ausgeglichen. In den Folgeminuten konnten wir jedoch eine Überzahlsituation aufgrund einer Zeitstrafe der Gäste clever nutzen und uns auf 25:20 absetzen. Diesen Vorsprung verwalteten wir bis zum Endstand von 31:25. Kapitän M. Weber war mit 11 Toren (7m: 6/6) der erfolgreichste und treffsicherste (ca. 100%) Torschütze des Abends.
Patrick Hanisch

Stand: Platz 5   Punkte: 11:5   Tore: 205:191


1. Frauen   Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – SG OSF Berlin   29:32: (14:21)

Ewert (4), Bachmann, Corzilius (4), Kretschmer, Obermann (8), Ciesielski (3), Maj (1), Mitzka (1) Hamann (6), Hermandung (2), Skrzypczak, Faßold

Da wäre mehr drin gewesen.
Die 1.Frauen kehren ohne Punkte zurück aus Schöneberg. Endstand 32:29 (21:14)
Überschattet wurde das Spiel von der Verletzung einer Schöneberger Spielerin, 5 Minuten vor Schluss, als sie bei der Landung unglücklich aufkam. Gute Besserung an dieser Stelle.
Die erste Viertelstunde gestaltete sich ausgeglichen, bis sich die Schönebergerinnen mit drei Toren absetzen konnten. Die genommene Auszeit von Trainergespann Meyberth/Poschmann erzielte nicht ihre gewünschte Wirkung. Nach einem Tor von unserer 10 Katharina Corzilius, zum 12:10, verloren wir zwischenzeitlich den Kopf und ermöglichten den Firstladies einen 6:0 Lauf.  Viele Fehler im Spielaufbau und einige Unkonzentriertheiten im Abschluss führten zu einem Halbzeitstand von 21:14.
In der 2. Halbzeit schafften wir es aus unserem Tief heraus. Die Abwehr stand besser und unsere frisch eingewechselte Nummer 1 Anne Skrzypczak, war ein sicherer Rückhalt im Tor und ließ die Schönebergerinnen immer wieder verzweifeln. Wir kämpften uns nochmal heran und waren wieder in Schlagdistanz. Leider fehlte uns am Ende die Abgeklärtheit, um das Spiel zu drehen und die zwei Punkte bleiben im Sachsendamm.
Natascha Faßold

Stand: Platz 4   Punkte: 10:4   Tore: 228:192

Sponsoren