Spielberichte vom 09.12.2017 - 10.12.2017

1. Männer    Verbandsliga
BFC Preussen – Polizei SV   25:16 (14:9)

Nach dem körperlich betonten Spiel der letzten Begegnung gegen Blau Weiß, bei dern wir einen Punkt lassen mussten, wollten wir diesmal keine Punkte verschenken. Auch wenn der Polizei SV in dieser Saison im Mittelfeld spielt, darf man nicht vergessen, dass Sie die letzte Saison einen Platz vor uns auf Tabellenplatz 2 beendet hatten. Das spendierte Frühstück von unserem Trainer Alex Schwabe, an dieser Stelle vielen Dank, sollte uns für diese Aufgabe stärken. Der Schreiberling kann über die ersten 3 Minuten leider nichts sagen, da nach einer ewigen Parkplatzsuche und einem Marathon über das ganze Gelände, insgesamt 40 Minuten, der Anpfiff verpasst wurde.
Nun zum Spiel, es standen drei Minuten auf der Uhr und Preussen lag mit 2:1 hinten. Die Jacke noch nicht ausgezogen, Pfiff, 7m und Frederic Nitzsche verwandelte sicher zum 2:2. PSV spielte vermehrt einige ansehnliche Angriffe, wobei Torhüter Daniel super parierte. Leider war es uns nicht möglich, den Abpraller zu sichern, wodurch PSV der Nachwurf zum 4:3 gelang. Nun ging es hin und her.

Weiterlesen: Spielberichte vom 09.12.2017 - 10.12.2017

Spielberichte vom 25.11.17 - 26.11.17

1. Männer    Verbandsliga
BFC Preussen – Sp.Vg. Blau-Weiß 1890   29:29 (17:13)

Das Spiel Preussen gegen Blau-Weiß begann ausgeglichen und fand bis zum 5:5 in der 8. Spielminute auf Augenhöhe statt. Danach gelang es Preussen, sich allmählich deutlicher abzusetzen. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit hatte Preussen, dank einer doppelten Unterzahl des Gegners, die Gelegenheit mit einer komfortablen Führung in die Pause zu gehen. Doch fehlte der Mannschaft um Trainer Alex Schwabe in diesem Moment die nötige Clerverness, sodass es nur mit einer 17:13 Führung in die Halbzeitpause ging.
Nach der Halbzeit erwischte Blau-Weiß den besseren Start und es gelang der gegnerischen Mannschaft innerhalb von 10 Minuten, die 4-Tore-Führung der Preussen aufzuholen. Im Anschluss entwickelte sich ein hitziges und schnelles Spiel, in dem sich keine Mannschaft mehr absetzen konnte. Nach dem erneuten Ausgleich von Blau-Weiß in der 59. Minute gelang es den Preussen nicht mehr, den Führungstreffer zu erzielen, und so endete das Spiel mit einem von beiden Teams hart erkämpften Unentschieden.
Aaron Rogmann

Stand: Platz 2   Punkte: 11:3   Tore:192:161


1. Frauen    Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen  – TSV Rudow   39:32 (20:14)

Weiterlesen: Spielberichte vom 25.11.17 - 26.11.17

Spielberichte vom 11.11.2017 - 12.11.2017

1. Männer    Verbandsliga
BFC Preussen – SG Narva Berlin   33:28 (17:12)

Souveräner Auftritt der Preussen-Herren. Von Beginn an in Führung und nur Mitte der zweiten Halbzeit eine kleine Schwächephase, als man dachte, einen Gang zurück schalten zu können. Die ordentliche Trainingsarbeit trägt  Früchte und die Mannschaft wächst auch außerhalb des Feldes zusammen. Weiter so. Durch eine Rückkehr in die KBH/OASE ist eine weitere Steigerung zu erwarten.
Max Bachmann

Stand: Platz 1   Punkte: 10:2   Tore: 163:132


1. Frauen    Oberliga Ostsee-Spree
BFC Preussen – HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst   21:19 (11:10)

Am heutigen Samstag, 11.11.2017, ging es für die Preussen-Frauen um Trainer Meyberth ins brandenburgische Ahrensdorf. Dort sollten die Adler auf den nächsten Aufsteiger, den HSG Ahrensdorf/ Schenkenhorst, stoßen. Auch diesem Aufsteiger gelang mit einem aktuellen Platz sieben in der Tabelle in der Ostsee- Spree- Liga ein Saisonverlauf, der gefällt.

Weiterlesen: Spielberichte vom 11.11.2017 - 12.11.2017

Spielberichte vom 18.11.2017 - 18.11.2017

1.Männer  POKAL
BFC Preussen – SG Narva Berlin II   35:21 (14:10)   Preussen in der 4. Runde

Vor spärlich gefüllten Zuschauerrängen und Noah machten die Männer des BFC schon beim Einlaufen klar, wer das ambitioniertere Team der beiden Kontrahenten war. Einige erfahrenere Spieler laborieren an Verletzungen oder verweilen im Ausland, Qualität ist aber ohnehin genug da. Und dank Micha, der als einziger Strom (Technik) und Wasser (Getränke) gleichzeitig im Griff hat, konnte es dann auch einigermaßen pünktlich losgehen.
Zu den Torhütern: Sowohl Marvin als auch Juuuulien zeigten jeweils eine solide Hälfte ohne Wackler. Note 2. Reicht. Da wir mit nur zwei echten Außenspielern angereist waren, mussten Freddy und Thiemo fast 60 Minuten gehen und machten dies links wie rechts mit Bravour. Just for the girls: Freddy hat gefühlte 15 Tore gemacht. Wahrscheinlich (Spielprotokoll lag nicht vor). (Anmerkung der Redaktion: es waren 11).
Am Kreis glänzten erst Lionel und später Daniel, wurden wirklich gut in Szene gesetzt und vollstreckten eiskalt. Top. Auf der rechten Rückraumseite flog Aron durch jede kleinste Lücke und sorgte gemeinsam mit den „Geschossen“ (Gruß an Manne) von Patty für einen soliden Vorsprung.

Weiterlesen: Spielberichte vom 18.11.2017 - 18.11.2017

Spielberichte vom 04.11.2017 - 05.11.2017

1. Männer    Verbandsliga
BFC Preussen – HSG Neukölln    29:23 (14:14)

BFC Preussen vs. HSG Neukölln – Spitzenspiel der Verbandsliga oder einfach Männerhandball auf der Eisbahn Lankwitz?
Die Bedingungen im Vorfeld der Partie waren erneut nicht gerade rosig. Zum einen war der Hallenboden der Halle in der Seydlitzstraße in katastrophalem Zustand, wobei man sich langsam daran gewöhnt, zum anderen mussten wir auf einige Spieler krankheitsbedingt verzichten. So fielen neben Nils Bannicke auch Aron Rogmann und Paul Bachmann aus. Wir konnten demnach keineswegs von einem einfachen Spiel ausgehen.
Dies bestätigte sich in der Anfangsphase der Begegnung. Der Angriff zu statisch und ohne Druck, die Abwehr noch nicht sortiert genug. Zwischenstand nach 6 Minuten: 1:4. Durch die nun besser werdende Deckung wurde auch das Angriffsspiel selbstbewusster. Dies führte zum Ausgleich in Spielminute 17. Bis zur Halbzeitpause konnten die Zuschauer ein enges Spiel verfolgen. Während wir in der Abwehr Schwierigkeiten mit dem Miss-Match auf der Außenposition hatten, wenngleich die Sperre des Kreisläufers der HSG nicht immer nur sauber aussah, konnten wir im Angriff durch die Umstellung auf zwei Kreisläufer zu Toren kommen. Erwähnenswert sind hierbei außerdem die beiden letzten Spielminuten der ersten Halbzeit, in denen wir trotz doppelter Unterzahl kein Gegentor bekamen und so selbstbewusst in die Pause gehen konnten.

Weiterlesen: Spielberichte vom 04.11.2017 - 05.11.2017

Sponsoren